Bildnachweis: AliFuat – stock.adobe.com.

Die Hamburger Topas Therapeutics GmbH hat den Abschluss einer Serie-B-Finanzierung über 22 Mio. EUR bekanntgegeben. Die Runde, an der sich alle bestehenden Topas-Investoren beteiligten, wurde von den beiden neuen Kapitalgebern Vesalius BioCapital III und BioMedPartners gemeinsam angeführt. Die liquiden Mittel sollen zur Weiterentwicklung der auf der Grundlage der Partikel-Konjugat-Technologieplattform (Topas Particle Conjugates, TPCs) basierenden Pipeline verwendet werden. Dazu gehören das Lead-Programm TPM203, das sich derzeit in der klinischen Entwicklung zur Behandlung von Pemphighus vulgaris befindet, sowie TPM501, Topas‘ Kandidat zur Behandlung von Zöliakie, der auf die erste klinische Studie vorbereitet wird.

Topas Therapeutics: Scheidender CEO bleibt als Berater an Bord

Gleichzeitig gab das Unternehmen die Ernennung von Dr. Klaus Martin zum Chief Executive Officer bekannt. Dr. Martin übernahm die Position zum 1. August 2020 von Dr. Timm Jessen, der aus persönlichen Gründen zurücktrat. Jessen wird Topas weiterhin als Berater zur Verfügung stehen.

Dr. Michael Wacker von BioMedPartners sagte: „Der Bereich der Immuntoleranz bietet viele Chancen, die bisher nur unzureichend genutzt werden.“ Man sei überzeugt vom Potenzial der Topas‘ Partikel-Konjugat-Technologie zur Linderung und in einigen Fällen sogar zur Heilung einer Reihe von immunvermittelten Krankheiten. Als neues Mitglied des Konsortiums wolle man die weitere Entwicklung von Topas‘ Lead-Programm TPM203 zur Behandlung der schweren Autoimmunerkrankung Pemphigus vulgaris und die Überführung weiterer Forschungsprojekte in die klinische Entwicklung mit Spannung verfolgen, so Wacker.

Klaus Martin: Neuer CEO kommt von Apobiologix

Klaus Martin wechselt von Apobiologix, der in Toronto ansässigen Biotechnologiesparte von Apotex, wo er seit 2018 als President tätig war, zu Topas. Während seiner Amtszeit führte er dort die Bereiche Entwicklung, Vertrieb und Marketing sowie das gesamte operative Geschäft und war beispielsweise an der Zulassung von Produkten und dem Aufbau von Partnerschaften beteiligt. Zuvor war er als Chief Scientific Officer von Polpharma Biologics, der Biotechnologiesparte von Polpharma S.A., tätig, wo er für den Aufbau der Organisation, die Produktentwicklung, das Portfoliomanagement sowie für das Lizenzgeschäft von Biosimilars und innovativen Biologika zuständig war. Davor arbeitete er für Sandoz Biopharmaceuticals in Deutschland und Österreich, zuletzt als Global Head Business Development & Licensing (BD&L) und Portfolio Management. In dieser Position war er für die Portfoliostrategie sowie das Management sämtlicher Lizenzverhandlungen verantwortlich. Klaus Martin hat in molekularer Genetik an der Universität Cambridge, UK, promoviert.

Entwicklung von auf Nanopartikeln basierenden Therapeutika

Topas Therapeutics ist ein VC-finanziertes Hamburger Biotechnologieunternehmen, das sich auf die Entwicklung von auf Nanopartikeln basierenden Therapeutika in Indikationen mit einem hohen medizinischen Bedarf wie Autoimmunerkrankungen, Allergien und Medikamente-neutralisierende Antikörper (Anti-Drug Antibodies, ADA) konzentriert. Die Topas Particle-Conjugates-Technologieplattform basiert auf der Induktion einer Antigen-spezifischen Immuntoleranz unter Nutzung der natürlichen immunologischen Fähigkeiten der Leber.

Das Unternehmen verfügt über mehrere unternehmenseigene Programme in der Entwicklung. Der am weitesten entwickelte Produktkandidat, TPM203, ist kürzlich in die klinische Entwicklung zur Behandlung von Pemphigus vulgaris eingetreten, eine zu den seltenen Erkrankungen („Orphan Diseases“) gehörende Indikation. Ein zweites Programm, TPM501, befindet sich in der Entwicklung zur Behandlung von Zöliakie.

Weitere, zur Verpartnerung anstehende Projekte umfassen Kandidaten im Bereich Immunreaktionen gegen Medikamente, wie sie in der Gentherapie und bei neutralisierenden Antikörpern auftreten können.

Zu den Investoren von Topas zählen BioMedPartners, Boehringer Ingelheim Venture Fund, EMBL Ventures, Epidarex Capital, Evotec, Gimv und Vesalius Biocapital III.

Über den Autor

Holger Garbs ist seit 2008 als freier Redakteur für die GoingPublic Media AG tätig. Er schreibt für die Plattform LifeSciences und das VentureCapital Magazin.