Werbung

Die Hamburger Topas Therapeutics GmbH hat ihre Serie-A-Finanzierungsrunde erweitert. Neu im Kreis der Investoren ist der Corporate Venture Fund von Boehringer Ingelheim (BIVF), der 4 Mio. EUR in das Biotech-Unternehmen investiert. Inklusive dieser Kapitalerhöhung hat Topas nun insgesamt 18 Mio. EUR eingeworben. Epidarex Capital (Lead-Investor), Gimv, EMBL Ventures und Evotec haben zuvor zusammen bereits EUR 14 Mio. in das Unternehmen investiert.

Klinische Studien im Bereich Autoimmunerkrankungen

Mit dem Kapital die Vorbereitung und Durchführung klinischer Studien für verschiedene Programme im Bereich der Autoimmunerkrankungen beschleunigt werden, die unter Einsatz der Topas Plattform generiert worden sind.

Darüber hinaus gab das Unternehmen bekannt, dass Dr. Detlev Mennerich, Investment Manager bei BIVF, dem Aufsichtsrat von Topas beitreten wird.

Topas Therapeutics konzentriert sich auf die Entwicklung von Produkten mit hohem medizinischem Bedarf, wie Autoimmunerkrankungen, Allergien und Antikörper gegen Medikamente (Anti-Drug Antibodies, ADA). Dabei induziert Topas‘ Technologieplattform eine Antigenspezifische Immuntoleranz, indem sie sich die natürlichen immunologischen Fähigkeiten der Leber zunutze macht.

Das Unternehmen hat zwei Programme in der Vorbereitung zur klinischen Entwicklung im Jahr 2018 – eines für Multiple Sklerose und eines für eine seltene Erkrankung (Orphan Disease). Ferner unterhält Topas eine Forschungs- und Optionsvereinbarung mit Eli Lilly and Company, die sich auf Immuntoleranz konzentriert, sowie eine Entwicklungsvereinbarung mit Evotec für ein Typ-1-Diabetes-Programm, das sich derzeit in der präklinischen Entwicklung befindet.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.