Bildnachweis: MicroGen Biotech.

Der Schwermetallgehalt in Lebensmitteln hat sich zu einem globalen Problem entwickelt, das durch industrielle Verschmutzung und Ernteerträge verursacht wird. Reis, Weizen, Kakao und Blattgemüse nehmen diese Schwermetallrückstände auf und reichern sie in der Nahrung und damit auch im menschlichen Körper an. Die Aufnahme von Schwermetallen hat toxische und krebserregende Auswirkungen, insbesondere bei Säuglingen/Kleinkindern. Bis zu 95% der Säuglingsnahrung enthalten giftige Schwermetalle. Die Mikrobiom-Technologie von MicroGen ist in der Lage, die Aufnahme von Schwermetallen durch Nutzpflanzen zu blockieren und verbessert damit die Lebensmittelsicherheit.

MicroGen Biotech: Umfangreiche Feldversuche in China

Im Rahmen einer Serie A-Finanzierung konnte das MicroGen Biotech nun 3,5 Mio. USD einnehmen. „Diese Finanzierung ist entscheidend für die Umsetzung unserer Vision in Nordamerika und Europa“, sagt Gründer Dr. Xuemei Germaine. Man sei nun in der Lage, das Team zu verstärken, die Produktion auszuweiten und in neue Technologien und Produktentwicklung zu investieren.

Die Finanzierung wurde von Fulcrum Global Capital unter Beteiligung von The Yield Lab Europe geleitet. Bill Buckner, ehemaliger CEO von Bayer CropScience USA, tritt dem Beratungsausschuss von MicroGen bei.

Allein in China enthalten 19,4% der Anbaugebiete Schadstoffe. Chinas Programm „Safe Food and Clean Soil“ zielt daher auf die Reduzierung von Schwermetallen ab. MicroGen Biotech hat nach Feldversuchen auf einer Fläche von über 80.000 Quadratmetern zwei Produkte beim chinesischen Landwirtschaftsministerium registrieren lassen und führt seine Produkte nun landesweit ein.

Einsatz auch in der Bodensanierung

Die EcoPiling-Technologie von MicroGen kann auch bei der Bodensanierung eingesetzt werden, indem sie Kohle- und Ölrückstände abbaut. Sie wurde bereits bei Irlands größtem Bioremdiationsprojekt zur Beseitigung von Ölverschmutzung eingesetzt und vom chinesischen Umweltministerium anerkannt. MicroGen hat nach eigenen Angaben ölverseuchte Böden in Chinas zweitgrößtem Ölfeld erfolgreich saniert.

MicroGen Biotech wurde 2012 im Carlow Institute of Technology, Irland, von Dr. Xuemei Germaine gegründet. Das Unternehmen hat seine Firmensitz in Carlow, Irland, und eine Tochtergesellschaft in der Provinz Shandong, China.

Über den Autor

Holger Garbs ist seit 2008 als freier Redakteur für die GoingPublic Media AG tätig. Er schreibt für die Plattform LifeSciences und das VentureCapital Magazin.