Werbung

Bildnachweis: MQ-Illustrations – stock.adobe.com.

Lymphatica Medtech, ein Medizintechnik-Start-up im Bereich der Entwicklung vaskulärer medizinischer Geräte, hat eine siebenstellige Finanzierungsrunde abgeschlossen, um die klinische Validierung zur Behandlung von chronischen Lymphödemen voranzutreiben.

Der vom High-Tech Gründerfonds angeführten Investitionsrunde schlossen sich Business Angels, das EIT Health und bestehende Investoren, darunter LIVEventures, an. Genauere finanzielle Details wurden nicht genannt.

Lymphatica: Implantat zur Behandlung des chronischen Lymphödems

Lymphatica will das Investment für die klinische Entwicklung und Validierung von LymphoDRAIN, seinem Implantat zur Behandlung des chronischen Lymphödems, einer der häufigsten Nebenwirkungen einer erfolgreichen Krebsbehandlung, verwenden. Dank des Start-up Rescue Instrument des EIT Health will das Unternehmen nach eigenen Angaben auch die Systemkonnektivität durch die Entwicklung mobiler Apps verbessern.

Die Technologie von Lymphatica soll eine Rezirkulation der Lymphe durch ein minimal-invasives Produkt ermöglichen, so Dr. Valentina Triacca, COO und Mitbegründerin von Lymphatica Medtech.

Mehr als 100 Millionen Menschen auf der ganzen Welt haben mit Lymphödemen zu kämpfen, aber eine wirksame Behandlung ist noch nicht entwickelt worden. Ziel des Unternehmens ist es, den Gefäßchirurgen eine Lösung für eine effektive Behandlung ihrer Patienten zu bieten, die den Bedarf der Patienten an manueller Drainage-Therapie und dem Tragen von Kompressionskleidung deutlich reduziert.

„Wir unterstützen Lymphatica Medtech durch unser Start-up-Rettungsinstrument COVID-19, das eingeführt wurde, um den finanziellen Schock durch die Pandemie zu lindern“, sagte Kurt Höller, Director of Business Creation bei EIT Health. „Vielversprechende Start-ups sollen weiterhin geplante, aber ausgesetzte Investitionsrunden abschließen können“, so Höller.

Lymphatica Medtec SA ist ein Schweizer Unternehmen für Medizinprodukte, das im Juli 2017 gegründet wurde. Es ist ein Spin-off der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL – École Polytechnique Fédérale de Lausanne) und des Universitätsspitals Lausanne (CHUV – Centre Hospitalier Universitaire Vaudois).

Über den Autor

Holger Garbs ist seit 2008 als Redakteur für die GoingPublic Media AG tätig. Er schreibt für die Plattform Life Sciences und die Unternehmeredition.