Werbung

„Soll man den Online-Geschäftsbericht nicht besser direkt in die Corporate Website integrieren?“ – Im ersten Moment klingt dieser Gedanke einleuchtend: Die Unternehmenswebsite ist immerhin die erste Anlaufstelle für viele Stakeholder. Bei näherer Betrachtung offenbaren sich jedoch grundlegende Probleme dieser Strategie. Von Eloy Barrantes

Online-Geschäftsbericht 2016 der Bayer AG. Foto: nexxar GmbH.
Online-Geschäftsbericht 2016 der Bayer AG. Foto: nexxar GmbH.

Geschäftsberichte sind eine spezielle Form der Unternehmenspublikation: Sie besitzen per definitionem einen klaren Stichtagsbezug und sind zeitlich abgeschlossene Momentaufnahmen der Entwicklung eines Unternehmens. Als Bestandteil der Corporate Website ist gerade dieser fixe Berichtscharakter für Nutzer jedoch kaum erkennbar – Websites sind Medien der Jetztzeit-Kommunikation, während Berichte immer vergangenheitsorientiert sind.

„Berichtscharakter“ und Eigenständigkeit sind zentral

Werden Online-Geschäftsberichte in die Corporate Website integriert, entsteht eine akute Verwechslungs- und Abgrenzungsgefahr zwischen stichtagsbezogenen Berichtsinhalten und den aktuellen Inhalten der Website. Nutzer der Website haben immerhin eine klare Erwartungshaltung hinsichtlich ihrer Aktualität. Ein Wechsel im Management muss dort zeitnah abgebildet werden, im Geschäftsbericht rückwirkend jedoch keinesfalls.

Abgeschlossenheit und Eigenständigkeit eines Online-Berichts lassen sich durch die Umsetzung als Microsite wesentlich besser vermitteln. Auch optisch kann sich der Bericht so von der Unternehmenswebsite abgrenzen. Eine klare Kennzeichnung der Microsite als Geschäftsbericht mit Angabe des jeweiligen Jahres macht den Berichtscharakter für Stakeholder klar erkennbar.

Geschäftsberichte sind auf Dauer angelegt

Studie: Nutzung von Online-Geschäftsberichten.
Studie: Nutzung von Online-Geschäftsberichten.

Zudem spricht der Archivgedanke für die Microsite: Geschäftsberichte sollten aus Transparenzgründen dauerhaft verfügbar sein. Die Online-Berichte von BASF sind beispielsweise seit 2007 (http://bericht.basf.com/2007) bis heute (http://bericht.basf.com/2016) unter jeweils eigenen Webadressen erreichbar.

Es gibt aber auch rein praktische Gründe, warum Online-Berichte nach wie vor fast ausschließlich als Microsites umgesetzt werden: Normale Website-CMS sind nämlich nicht für ihre Umsetzung ausgelegt. Geschäftsberichte beinhalten häufig Hunderte von Seiten und Tabellen, die innerhalb kürzester Zeit eingepflegt werden müssen. Diese Inhalte absatzweise in ein CMS zu kopieren wäre nicht nur hochgradig fehleranfällig, sondern auch ein sehr langwieriger Prozess.

Für HTML-Geschäftsberichte benötigt man deshalb spezielle Redaktionslösungen, die Prozesssicherheit gewährleisten. Bei nexxar erfolgt die Implementierung der Inhalte deshalb mit eigenen Softwarelösungen und automatisiert. Selbst umfangreiche Geschäftsberichte mit 400 Seiten, 200 Tabellen und 100 Grafiken können so problemlos innerhalb von 72 Stunden nach Datenlieferung umgesetzt werden. Am Ende wird der Bericht als statische HTML-Version aus dem CMS exportiert.

Plädoyer der Verknüpfung

Unternehmenswebsites sollen Stakeholdern einen Überblick über das Geschäft, die Produkte sowie aktuelle Entwicklungen bieten. Dabei dürfen sie Nutzer nicht mit  mit Informationen überlasten. Für komplexe Publikationen wie den Geschäftsbericht ist eine eigene Microsite eindeutig die bessere Wahl. Trotzdem gilt: Bericht und Website sind keine Gegensätze, sondern sollten technisch und kommunikativ bestmöglich verknüpft werden.

Dr Eloy BarrantesAutoreninformation

Dr. Eloy Barrantes ist Geschäftsführer der nexxar GmbH, Wien. Er berät Unternehmen bei der Konzeption und Umsetzung von digitalen Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichten.

Der Artikel erschien zuerst in der GoingPublic-Specialausgabe „Geschäftsberichte & Trends 2017

Beispiele für Online-Geschäftsberichte als Microsites

BASF: http://bericht.basf.com/2016/de/
Bayer: http://www.geschaeftsbericht2016.bayer.de
Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA): http://bericht.hhla.de/geschaeftsbericht-2016
METRO Group: http://berichte.metrogroup.de
ProSiebenSat.1 Media SE: http://geschaeftsbericht2016.prosiebensat1.com/

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.