Der seit rund zwei Monaten an der Frankfurter Börse gelistete VC-Investor German Startups Group schließt das vergangene Jahr mit fünf neuen Beteiligungen aus der Start-up-Szene ab. Damit erhöht sich das Portfolio des Beteiligungsunternehmens auf 28 Gesellschaften.

Zu den neuen Beteiligungen zählen u.a. das Modeunternehmen Armedangels und das MedTech-Start-up Fiagon. „Jede unserer neuen Beteiligungen verkörpert die Chance auf eine substantielle Steigerung des Unternehmenswerts. Ausschlaggebend dafür sind ihre Innovationskraft sowie die Expertise und der Fleiß der Unternehmer. Durch unsere Börsennotierung bieten wir Anlegern über die German Startups Group-Aktie den Zugang, daran zu partizipieren“, erklärt Christoph Gerlinger, CEO der German Startups Group.  Darüber hinaus hat die German Startups Group ihren Anteil an der Beteiligung TVSmiles erhöht.

Auch in Bezug auf die Aktien-Performance kann der Start-up-Investor  positiv auf das Jahr 2015 blicken: So schloss die im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte German Startups Group-Aktie zum Jahresende mit einem Kurs von 3,25 EUR –  demnach eine Kurssteigerung von 30% gegenüber dem Emissionskurs und damit nach eigenen Angaben die zweitbeste Performance der in Deutschland gelisteten Börsenneulinge 2015. Aktuell liegt der Kurs bei 3,03 EUR.

Personell gibt es ebenfalls Neuigkeiten: Nikolas Samios, der bereits seit eineinhalb Jahren als COO und Prokurist leitend für die German Startups Group tätig ist und sie zuvor mit seinem Beratungsunternehmen Cooperativa begleitet hat, wurde zum 1. Januar 2016 als zweiter Geschäftsführer berufen.

Für das Jahr 2016 zeigt sich die German Startups Group optimistisch. Zum einen startet sie durch die von ihrer Fokusbeteiligung SoundCloud lange angestrebte und für sie sehr bedeutende Lizenzvereinbarung mit der Univseral Music Group, dem weltweit größten Musiklabel, und den von der Mehrheitsbeteiligung Exozet gewonnenen Großauftrag mit Rückenwind in das neue Geschäftsjahr. Zum anderen bleiben nach Einschätzung der German Startups Group die Vorzeichen der Gründerszene weiterhin positiv: „Die deutsche Startup-Szene wird sich unserer Meinung nach auch in diesem Jahr sehr dynamisch weiterentwickeln – insbesondere in Berlin, ihrem unangefochtenen Mittelpunkt“, so Gerlinger.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.