Demnach lag der Umsatz 2021 mit 1,1 Mrd. EUR gut 16% über dem Vorjahr, da eine starke Nachfrage und anhaltende hohe Investitionen in Digitalisierung sowie Nachholeffekte aus dem Jahr 2020 zu einem deutlichen Anstieg der abgesetzten Waferfläche führte. Das EBITDA lag mit 466 Mio. EUR 40,5% über dem Vorjahr. Die EBITDA-Marge erreichte damit 33,2% (2020: 27,5%). Das EBIT von 317 Mio. EUR steigerte sich gegenüber 2020 sogar um 65,1%.

CEO Dr. Christoph von Plotho: „Das starke Mengenwachstum führte 2021 zu voll ausgelasteten Fabriken und einem ausgezeichneten Umsatz und Ergebnis. Um die steigende Nachfrage langfristig begleiten zu können, haben wir 2021 mit dem Bau unserer neuen 300 mm-Fabrik in Singapur – der größten Investition in der Geschichte der Siltronic – begonnen. Nachdem der geplante Zusammenschluss mit GlobalWafers aufgrund fehlender regulatorischer Freigaben leider nicht vollzogen wurde, bleiben wir weiter ein selbständiges Unternehmen. Nach dem hervorragenden Jahr blickt Siltronic in eine erfolgreiche Zukunft.“

Global Wafers-Angebot für Siltronic: Zwei Tage bleiben für den Deal – (goingpublic.de)

Die anhaltenden Unsicherheiten aufgrund der geopolitischen Entwicklungen erschweren demnach die Abgabe einer Prognose für die Siltronic AG. Aktuell geht das Unternehmen für das Jahr 2022 bei anhaltend hoher Auslastung der Produktionskapazitäten von einem leichten Anstieg des Absatzvolumens um weniger als 4% aus. Unter der Annahme deutlich steigender Verkaufspreise in Rechnungswährung wird ein Umsatzanstieg von 15 bis 22% und eine EBITDA-Marge von 34 bis 37% gegenüber 2021 erwartet.

Jahres-Chart:

Quelle: www.finanzen.net

Siltronic (www.siltronic.com) ist einer der führenden Waferhersteller und unterhält Produktionsstätten in Asien, Europa und den USA. International setzt das Unternehmen auf Qualität, Präzision, Innovation und Wachstum. Die Siltronic AG beschäftigt rund 4.100 Mitarbeiter in 10 Ländern und ist seit 2015 im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet. Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 2,6 Mrd. EUR.

Titelfoto: @siltronic

Autor/Autorin