PLATTFORM LIFE SCIENCES


Medienübergreifende Verbindung (Magazin – Web – Event) der Lebenswissenschaften mit Wissen und Netzwerken aus Unternehmensfinanzierung und Kapitalmarkt

GlaxoSmithKline legt 250 Millionen für Okairos auf den Tisch

Pharmariese GlaxoSmithKline geht wieder einmal auf Shopping-Tour und ersteht für 250 Mio. Euro in bar den Impfstoffspezialisten Okairos. Die in Privatbesitz befindliche Okairos AG, mit Sitz in der Schweiz, besitzt eine neuartige Plattform zur Entwicklung von Impfstoffen, die GSK für künftiges Wachstum im Impfstoffmarkt nutzen will.

2,25 Mio. Euro für ugichems Antisense Plattform

850.000 Euro von der Österreichischen Förderungsgesellschaft FFG und 1,4 Mio. Euro frisches Kapital von Altinvestoren sollen das präklinische Entwicklungsprogramm von ugichem, das auf immunvermittelte entzündliche Erkrankungen zielt, weiter voranbringen.

Active Biotech: Fusionsprotein verdoppelt Überleben bei RCC

Die auf dem diesjährigen ASCO Treffen in Chicago vorgestellten Daten der ANYARA-Studie zeigten eine Verdoppelung des Überlebens einer Patienten-Untergruppe bei der Kombination des Fusionsproteins ABR-217620 mit Interferon-alpha.

Evotec und PlasmidFactory kollaborieren

Ab sofort wird die Hamburger Evotec Plasmide der Bielefelder PlasmidFactory in ihrer proprietäten AAV-Plattform zur Herstellung von Adeno-Assozierte Viren nutzen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde kürzlich unterzeichnet.

Trino Therapeutics sichert sich 9 Mio. EUR frisches Kapital

Die in Dublin, Irland, ansässige Trino Therapeutics Ltd., die sich auf die Entwicklung von Entzündungshemmern spezialisiert hat, konnte sich in einer Serie A Finanzierung nun etwa 9 Millionen Euro frisches Kapital sichern. Neben den Altinvestoren Enterprise Ireland und Growcorp kommen nun die Fountain Healthcare Partners und der Wellcome Trust hinzu.

Vivalis und Intercell werden zu Valneva

Valneva SE nennt sich das neue Biotechnologie Unternehmen, das aus der Verschmelzung der österreichischen Intercell AG mit der französischen Vivalis SA hervorgegangen ist und ab sofort im Prime Market der Wiener Börse und im geregelten Markt der NYSE Euronext Paris gehandelt werden kann. Vorzugsaktien werden zudem im unregulierten Markt der Wiener Börse gehandelt.

Trends in Life Sciences

Life-Science-Unternehmen sehen sich weltweit großen Herausforderungen gegenüber. Je nach Produkt- und Leistungsspektrum haben sie sich durch eine unternehmensindividuelle Anpassung ihrer Strategien und durch innovative Produkte den zunehmenden regulatorischen Anforderungen, Erstattungsproblemen und dem größeren Bedarf nach kosteneffizienten Strategien gestellt. Dabei lässt sich vielfach ein strategischer Fokus auf Diversifizierung der Produktpalette, Expansion in Emerging Markets und auf innovative medizinische Produkte beobachten.

MorphoSys verkauft Wirkstoffkandidaten an GlaxoSmithKline

Bis zu 443 Mio. Euro und eine zweistellige Umsatzbeteiligung erhält Antikörperspezialist MorphoSys im Rahmen einer kürzlich bekanntgegebenen Lizenzvereinbarung mit dem Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK). Ein Deal mit Auswirkungen auch auf die Geschäftszahlen.

Novo A/S übernimmt Xellia Pharma für 700 Mio. USD

Mit der Übernahme von Xellia Pharmaceuticals, einem führenden Entwickler und Hersteller von Therapien gegen multiresistente Keime, setzt die dänische Novo A/S ihre Strategie – dem Erwerb interessanter und aussichtsreicher Unternehmen – fort. Insgesamt 700 Mio. USD legte Novo A/S für den Erwerb sämtlicher Xellia-Aktien auf den Tisch, die bisher größte Investition der Dänen. Xellia Pharmaceuticals wird im Rahmen der Übernahme seinen Hauptsitz nach Dänemark verlegen.

Elan Corporation übernimmt österreichische AOP Orphan

Im Rahmen der kürzlich beschlossenen Maßnahmen zur Umstrukturierung übernimmt die irische Elan Corporation auch das österreichische Privatunternehmen AOP Orphan. Die Übernahme von AOP, das sich dem Kampf gegen seltene Krankheiten verschrieben hat, soll dazu beitragen, Elan für die Zukunft fit zu machen und eine geplante Übernahme abwenden.

ANZEIGE

ANZEIGE