Werbung

Earlybird führt Finanzierungsrunde von Biotech-Start-up an

Das britische Biotech-Start-up Sense Biodetection entwickelt medizinische Tests. Ziel ist es, Infektionskrankheiten schnell und zuverlässig erkennen zu können – ohne auf spezielle Hardware und Instrumente angewiesen zu sein. Das Unternehmen will erste Lösungen dieser molekularen Diagnostik am Point auf Care zügig in den Markt einführen. Dieses Vorhaben kann Sense Biodetection jetzt mit Hilfe einer Finanzierung beschleunigen. In der Series A sammelt das Start-up 10,5 Mio. GBP ein. Earlybird und Cambridge Innovation Capital führen die Runde an. Zudem investieren Jonathan Milner und Mercia Asset Management. Eine Förderung der britischen Innovations-agentur Innovate UK erhöht die Kapitalspritze auf insgesamt 12,3 Mio. GBP.

Der Bereich molekulare Diagnostik wird aktuell von Tests dominiert, die spezielle Hardware erfordern. Das will die Sense Biodetection Limited ändern. Das britische Biotech-Start-up entwickelt medizinische Tests am Point of Care – die Lösungen sollen eine schnelle und zuverlässige Diagnose von Infektionskrankheiten ermöglichen: innerhalb von Minuten, im Wartezimmer, in der Apotheke oder kommunalen Ämtern. Ziel ist es, einer großen Patienten-gruppe unkompliziert Zugang zur sicheren Diagnose zu gewähren und so das gesamte Gebiet Healthcare zu dezentralisieren. Anwenden lassen sich die Tests zum Beispiel bei der Grippe- / Influenzadiagnose oder im Feld sexuell übertragbarer Krankheiten.

Geldgeber attestieren Sense Biodetection „disruptive Lösung“

Die Briten wollen ihre Lösungen zügig in den Markt einführen. Dieses Vorhaben kann das Biotech-Start-up jetzt mit Hilfe einer Finanzierung vorantreiben. Sense Biodetection sichert sich in der Series A 10,5 Mio. GBP. Die Earlybird VC Management GmbH & Co. KG und die Cambridge Innovation Capital plc führen die Runde an. Zudem engagieren sich Business Angel Jonathan Milner und der bestehende Geldgeber Mercia Asset Management PLC. Die Innovationsagentur Großbritanniens, Innovate UK, erhöht die Kapitalspritze mit Fördermitteln auf insgesamt 12,3 Mio. GBP. Rainer Christine aus dem Earlybird-Healthteam: „Wir sind überzeugt, dass Sense eine disruptive Lösung im Bereich Point of Care-Molekulardiagnostik entwickelt hat – eine Lösung, die ohne Nutzung von speziellen Instrumenten Resultate auf Laborniveau liefert.“ Earlybird beteiligt sich europaweit an Technologieunternehmen. So hat sich der Investor u.a. im September an einer Finanzierungsrunde von iStar Medical im Bereich Glaukom Behandlung beteiligt.

Sense Biodetection Limited, Cambridge (UK)
Tätigkeitsfeld: Biotech
Investoren: Earlybird VC Management GmbH & Co. KGCambridge Innovation Capital plcMercia Asset Management PLC, Business Angel
Volumen: 10,5 Mio. GBP (2. Finanzierungsrunde)