Werbung

Bildnachweis: crevis – stock.adobe.com.

Die Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbH, die mittelständische Beteiligungs- und Venture-Capital-Gesellschaft des Landes Hessen, beteiligt sich an Implify. Neben Lead-Investor BMH hat sich auch ein Konsortium Business Angels im Rahmen der Seed-Finanzierungsrunde engagiert. Implify entwickelt eine Online-Plattform für Dentalpraxen und -labore zur unkomplizierten Bestellung von Zahnimplantaten und Prothetikkomponenten. Die neuen finanziellen Mittel sollen das Wachstum des jungen Frankfurter Start-ups beschleunigen.

Implify: Angebot schließt Marktlücke

Über 70 Prozent der Dentalpraxen und -labore bestellen Zahnimplantate heute noch über das FAX-Gerät oder Telefon. Bestehende Plattformen bieten bislang vor allem Verbrauchsmaterialien für den Praxisbetrieb an. Ein zentrales Online-Angebot für Zahnimplantate und Prothetik, die das Angebot aller Implantat-Hersteller am Markt vereint, existiert bislang kaum.

Genau diese Marktlücke schließt das 2020 in Frankfurt am Main gegründete Start-up Implify. Das Unternehmen entwickelt eine zentrale Bestell-, Service- und Technologie-Plattform rund um den Bereich Zahn-Implantologie. Zielgruppe des Unternehmens sind Zahnarztpraxen und Dentallabore, die mithilfe von Implify Zahnimplantate und Prothetikkomponenten einfach, gebündelt und kostengünstig online bestellen können.

Intelligenter Konfigurator führt zu über 10.000 Komponenten

Besonderes Alleinstellungsmerkmal der Plattform ist ein vom Unternehmen eigens entwickelter Online-Konfigurator: Das intelligente Tool führt Zahnärzte und Zahntechniker Schritt für Schritt durch den Konfigurations- und Bestellprozess von auf die jeweilige Implantat-Operation zugeschnittenen und kompatibilitätsgeprüften Produkten. Über 10.000 Implantat- und Prothetikkomponenten sind mithilfe des Konfigurators derzeit bei Implify erhältlich. Dafür kooperiert das Unternehmen bereits mit einem der größten Implantat-Hersteller Deutschlands.

Digitalisierung in der Dentalbranche

Die Mittel der aktuellen Seed-Finanzierungsrunde sollen die Internationalisierung vorantreiben, die Gewinnung von Neukunden beschleunigen sowie den weiteren Ausbau des Teams ermöglichen. Zudem will Implify die technologische Weiterentwicklung seiner Plattform forcieren und die Digitalisierung in der Dentalbranche weiter vorantreiben.

Lena Lang, verantwortliche Beteiligungsmanagerin bei BMH, sagt: „Die Digitalisierung der Gesundheitsbranche im Allgemeinen und auch der Dentalindustrie im Speziellen steht in Deutschland noch am Anfang. Implify hat sich hier zum richtigen Zeitpunkt mit einer einfach zu bedienenden und zentralen Plattform positioniert, die Bestellprozesse für Dentalpraxen- und -labore erheblich vereinfacht und bündelt.“ Der Konfigurator als technologisches Alleinstellungsmerkmal mache die Plattform mittelfristig auch für internationale Kunden interessant.

Über den Autor / die Autoren

Holger Garbs ist seit 2008 als Redakteur für die GoingPublic Media AG tätig. Er schreibt für die Plattform Life Sciences und die Unternehmeredition.