Die Henningsdorfer Predemtec GmbH entwickelt einen Test zur zuverlässigen Diagnose der Alzheimererkrankung im Blut. Nun erhielt das junge Unternehmen eine Seedfinanzierung durch den High-Tech Gründerfonds (HTGF). Die in der Finanzierungsrunde erlösten Mittel werden verwendet, um den Test bis zur Marktreife zu entwickeln und für die Frühdiagnose zu erweitern.

Mit zwei Dritteln ist die Alzheimersche Erkrankung (AD) die häufigste Form von Demenz. Die Diagnostik der Alzheimerschen Erkrankung ist trotz erheblichen neuropsychologischen und apparativen Aufwandes unsicher und wenig zuverlässig. Zudem wird AD häufig viel zu spät diagnostiziert. Aufgrund dieser Zeitverzögerung bleiben mögliche präventive und therapeutische Möglichkeiten ungenutzt. Bis heute ist kein routinetauglicher Test verfügbar, mit dem die Krankheit einfach, sicher und kostengünstig nachgewiesen werden kann.

Die Predemtec GmbH aus Hennigsdorf bei Berlin, entwickelt einen Test, der es ermöglicht, mittels immunologischer Bestimmung von sechs verschiedenen Biomarkern im Blut, die Alzheimersche Erkrankung mit einer Spezifität und Sensitivität von über 90% zu bestimmen. „Der Test erlaubt durch die patentierte Kombination von Biomarkern nicht nur eine zuverlässige Diagnose von Alzheimer, sondern ermöglicht auch die Differenzialdiagnose und somit die Bestimmung der vaskulären Demenz, welche mit 20% die zweithäufigste Ursache für Demenz darstellt“ sagt Dr. Patrick Scotton, Geschäftsführer und Mitgründer des jungen Unternehmens in Hennigsdorf bei Berlin.

„Es gilt als gesichert, dass die Alzheimer Demenz zehn bis 15 Jahre vor dem Auftreten erster klinischer Symptome beginnt. Pathologische Vorgänge werden lange Zeit durch Kompensationsmechanismen des Zentralnervensystems ausgeglichen, wodurch die Erkrankung lange unbemerkt bleiben kann“ ergänzt Dr. Annegret Feuerhelm-Heidl, Gründerin und CSO. „Wir prüfen in einer laufenden Studie auch die der Frühdiagnosemöglichkeit der Alzheimerschen Erkrankung. Erste Resultate mit unserem Test liegen vor und sind sehr vielversprechend“ so Frau Dr. Feuerhelm-Heidl.

Dr. Martin Pfister, Senior Investmentmanager beim High-Tech Gründerfonds fügt an: „Uns hat der relativ weit fortgeschrittene Status des Tests und die gute Zusammenarbeit der Predemtec mit relevanten Kliniken beeindruckt. Dass der Test zunächst auf eine robuste AD Diagnose sowie saubere Differentialdiagnostik abzielt, spricht für die professionelle Vorgehensweise des Teams um Frau Feuerhelm-Heidl und Herrn Scotton.“

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.