Der Schweizer Pharmakonzern Novartis hat gute Chancen für ein Nachahmermedikament des Amgen-Krebsmittels Neupogen die Zulassung in den USA zu erhalten. Ein Expertenausschuss der US-Gesundheitsbehörde FDA stimmte demnach einstimmig für eine Genehmigung.

Sollte die Zulassung wirklich erfolgen, würde die FDA damit erstmals grünes Licht für ein nachgebautes Biotech-Produkt geben. Die Pharmabranche bemüht sich verstärkt um die Entwicklung solcher Biosimilars um Kosten zu sparen. Die Novartis-Generikatochter Sandoz verkauft Neupogen-Nachahmer bereits in mehr als 40 Ländern. In den USA soll das Mittel unter dem Namen „Zarxio“ auf den Markt kommen.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.