Werbung

Bildnachweis: BillionPhotos.com@adobestock.com.

Das 2018 von Sebastian Wahl und Carl-Philipp von Polheim gegründete Schweizer Startup mybacs, das sich auf die Entwicklung innovativer und hochdosierter synbiotischer Nahrungsergänzungsmittel spezialisiert hat, schließt eine weitere Finanzierungsrunde ab. Die Mission des jungen Unternehmens, mit Sitz in Zug (CH) und München (D), ist es, den Gesundheitsmarkt rund um das menschliche Mikrobiom zu revolutionieren. Den erfolgreichen Markteintritt schaffte mybacs 2018 mit der Einführung seines Reiseproduktes Travelbacs – einer regional zugeschnittenen Bakterienkomposition zur Vorbereitung der Verdauung auf spezifische Reiseregionen. Nach erfolgreicher erster Finanzierungsrunde im August 2019 konnte das Unternehmen sein Team sowie seine Marketingaktivitäten seitdem weiter ausbauen und erweiterte mit Dailybacs sein Produktportfolio um ein im Abo erhältliches Synbiotikum für den täglichen Bedarf.

Als Investor beteiligte sich unter anderem erneut der bereits investierte internationale VC Fonds Global Founders Capital und auch bestehende Business-Angels stellten weiteres Kapital zur Verfügung. Mit Joyance Partners ist darüber hinaus erstmalig auch ein renommierter US-Investor mit Fokus auf Life Sciences und Biotech eingestiegen. Das neue Kapital soll vorrangig in die Erweiterung des Teams und einhergehende Entwicklung einer Tech-Plattform fließen, um die Personalisierung der Produkte weiter voranzutreiben.

„Wir freuen uns sehr über die neue Finanzierungsrunde und das damit verbundene Vertrauen unserer Investoren“, sagt Carl-Philipp von Polheim, Gründer und Co-CEO von mybacs. „Die positive Resonanz unserer Kunden und das einhergehende Wachstum seit der Produkteinführung unserer Dailybacs bestätigt einmal mehr, dass großer Bedarf an Produkten rund um die Darmgesundheit und dem menschliche Mikrobiom besteht. Genau hier wollen wir mit der neuen Investitionssumme weiter ansetzen und uns als nächstes auf die Entwicklung weiterer Produkte fokussieren, um noch spezifischer auf individuelle Bedürfnisse unserer Kunden eingehen zu können. Entsprechend werden wir das Team um Spezialisten im Tech- und Datenbereich erweitern und mithilfe einer Plattform zur symptomatischen und intelligenten Datenanalyse die Personalisierung unserer Produkte weiter vorantreiben.“

Darmgesundheit und die Fokussierung auf das menschliche Mikrobiom scheinen momentan hochaktuell. So verkündete auch mybiomics kürzlich den Abschluss einer erfolgreichen Finanzierungsrunde.