Werbung

Bildnachweis: Funke Medical AG.

Die Harald Quandt Industriebeteiligungen GmbH (HQIB) hat eine Mehrheitsbeteiligung an der Funke Medical AG erworben. Das Unternehmen gilt als Marktführer in Deutschland für Weichlagerungssysteme im Bereich Wundversorgung. Die schaumstoffbasierten Lösungen von Funke Medical therapieren und verhindern Dekubitus und andere Hautschädigungen, die unter anderem durch langes und häufiges Sitzen und Liegen entstehen. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Funke Medical: Geschäft mit Krankenhäusern und Pflegeheimen ausbauen

Die bisherigen Gesellschafter und Vorstände Andreas Funke, Patricia Funke und Helmut Wessels haben gemeinsam mit dem Vorstandskollegen Christian Maruhn Funke Medical in den vergangenen Jahren zu einem führenden Anbieter von hochwertigen medizinischen Liege-, Sitz- und Lagerungssystemen in Deutschland entwickelt. So verfügt das Unternehmen über proprietäre Schaumstoffrezepturen, die in Schichten kombiniert werden. Auf diese Weise können Matratzensysteme auf unterschiedliche Anforderungen von Patienten und Krankheitsbildern ausgerichtet werden. Mit den Matratzensystemen der Reihe Hyper AIR hybrid hat Funke beispielsweise eine speziell für Hochrisikogruppen in intensivmedizinischen Stationen geeignete Produktlinie entwickelt.

Nachhaltigkeit in der Entwicklung und Produktion

Das Unternehmen legt zudem einen Schwerpunkt auf nachhaltige Produkte und Prozesse, unter anderem mit den Matratzensystemen der GREENLINE-Reihe. Die GREENLINE-Matratzen werden aus ECOLAST-Schaum gefertigt, der trotz verbesserter Eigenschaften in der Herstellung etwa 22 Prozent weniger CO2 ausstößt als herkömmliche Schaumstoffe.

HQIB will als langfristig ausgerichtete Beteiligungsholding das weitere Wachstum von Funke Medical sowohl organisch als auch durch Zukäufe unterstützen. So beabsichtigt Funke Medical, seine Stellung im Bereich der häuslichen Pflege um das Geschäft mit Krankenhäusern und Pflegeheimen organisch zu erweitern. Hierfür wurden die entsprechenden Produktlinien bereits fertig entwickelt.

Bezogen auf anorganisches Wachstum hat das Unternehmen den Eintritt in komplementäre Produktgruppen und die weitere internationale Expansion im Blick. Schon heute liefert Funke seine Lösungen in über 30 Länder.

„Wir sehen erhebliches weiteres Potenzial in einem Markt, der schon aufgrund des demographischen Wandels kräftig weiterwachsen wird. Zudem erfordert die angespannte Fachkräftesituation in der Pflege innovative Lösungen zur besseren Versorgung von Patienten“, sagt Gregor Harald May, Geschäftsführer von HQIB.

Die Funke Medical AG ist ein international agierendes Unternehmen, welches bereits über langjährige Geschäftsbeziehungen mit über 1.400 Kunden aus dem Bereich Medizinfachhandel und Kliniken im In- und Ausland verfügt. Die Produktion erfolgt an drei Standorten im nordrhein-westfälischen Raesfeld.

Über den Autor / die Autoren

Holger Garbs ist seit 2008 als Redakteur für die GoingPublic Media AG tätig. Er schreibt für die Plattform Life Sciences und die Unternehmeredition.