Werbung

Die Dymax Europe GmbH wurde mit dem DeviceMed-Award für herausragende Innovationen in der Medizintechnik im Bereich Klebstoffe prämiert. Die Auszeichnung wurde im Rahmen der kürzlich zu Ende gegangenen Medizintechnik-Messe Compamed in Düsseldorf übergeben. Dabei hob die Jury die Encompass-Technologie hervor, die zwei patentierte Technologien des Unternehmens in einem lichthärtenden Klebstoff vereint – die so genannte See-Cure- und die Ultra-Red-Fluoreszenz-Technologie. Mit dieser Kombination lassen sich Klebeprozesse überwachen und kontrollieren.

DYMAX gilt als einer der führenden internationalen Hersteller von lichthärtenden Materialien, Aushärtungs- und Dosiersystemen. Seit über 30 Jahren entwickelt das Unternehmen Lösungen für industrielle Anwendungen in den Bereichen Medizintechnik, Elektronik- und Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt, Solarenergie, Telekommunikation, Haushaltsgeräte und Glasindustrie.

Die DYMAX Corporation wurde im Januar 1980 als „American Chemical and Engineering Company” gegründet. Der ISO-zertifizierte Klebstoffhersteller hat seinen Hauptsitz in Torrington, Connecticut, USA. Weitere Niederlassungen befinden sich in Europa, Hongkong, China und Korea. DYMAX beschäftigt aktuell weltweit über 250 Mitarbeiter.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.