Die CureVac AG hat vom Europäischen Patentamt (EPA) die „Notice of Allowance“ für die Patentanmeldung „Combination of Vaccination and Inhibition of the PD-1 Pathway“ (EP 2958588) erhalten.

Das Patent beansprucht sowohl die Kombination von mRNA-Vakzinen mit Anti-PD1 Antikörpern als auch deren therapeutische Anwendung. Weiterhin deckt das Patent die pharmazeutische Zusammensetzung dieser Vakzin-Inhibitor-Kombination insbesondere für die Prävention und Behandlung von Krebserkrankungen und Infektionskrankheiten ab.

Unternehmen verfügt über breites IP-Portfolio

Dr. Franz-Werner Haas, Vorstandsmitglied der CureVac , sagte: „Die Anti-PD-1-Antikörpertherapie ist bereits jetzt Behandlungsstandard bei vielen Krebsindikationen und unsere mRNA-Vakzine gelten als deren vielversprechende therapeutische Ergänzung.“

Insgesamt verfügt die CureVac AG über ein breites IP-Portfolio mit mehr als einhundert Patentfamilien, die verschiedenste Bereiche der unternehmenseigenen mRNA-Plattform abdecken.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.