Werbung

Bildnachweis: fizkes – stock.adobe.com.

Das Hannoveraner Unternehmen Cardior Pharmaceuticals, hat eine überzeichnete Serie B-Finanzierung über 64 Mio. EUR (76 Mio. USD) abgeschlossen. Cardior ist ein in der klinischen Phase befindliches Biotech-Unternehmen, das nicht-kodierende RNA (ncRNA)-basierte Therapeutika für Patienten mit Herzkrankheiten entwickelt. Leadinvestor der Serie-B ist Inkef Capital, andere neue Investoren sind Fund+, Sunstone, Hadean Ventures und Coparion. Auch die Altinvestoren LSP, BioMedPartners, Bristol Myers Squibb und der High-Tech Gründerfonds (HTGF) beteiligen sich.

Cardior Pharmaceuticals: Klinische Phase 2-Studie geplant

Die Finanzierungsrunde soll die späte klinische Entwicklung des Hauptkandidaten, eines mikro-RNA-132-Inhibitors, bei Herzinsuffizienz ermöglichen, ebenso wie den Ausbau der Entwicklungspipeline in früheren Stadien. Geplant ist demnach der Beginn einer klinischen Phase 2-Studie.

Leitkandidat zielt auf mikro-RNA-132 ab

Der Leitkandidat CDR132L ist ein oligonukleotidbasierter ncRNA-Inhibitor, der auf die mikro-RNA-132 abzielt. Mikro-RNAs sind körpereigene Moleküle, die als zelluläre Regulatoren fungieren und deren Dysregulation zur Entstehung vieler Krankheiten, einschließlich Herz-Kreislauf-Erkrankungen, beiträgt. Für CDR132L wurde die Phase-1b-Entwicklung abgeschlossen.

Das Hauptprogramm von Cardior zielt darauf ab, die pathologischen kardialen Effekte von micro-RNA-132 Spiegel bei Patienten mit Herzinsuffizienz zu blockieren und dadurch eine konzertierte therapeutische Wirkung gegen die wichtigsten Merkmale der Herzerkrankung, einschließlich Herzhypertrophie, Fibrose, beeinträchtigte Kontraktilität und verminderte Vaskularisierung, auszulösen.

Der Ansatz von Cardior ist für ein breites Spektrum von Herzkrankheiten anwendbar. Das spiegelt sich auch in der Entwicklungspipeline des Unternehmens wider, die sowohl große Herzindikationen als auch seltene Krankheiten wie hypertrophe und dilatative Kardiomyopathien abdeckt.

Cardior Pharmaceuticals ist ein Spin-Off der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH).

Über den Autor

Holger Garbs ist seit 2008 als Redakteur für die GoingPublic Media AG tätig. Er schreibt für die Plattform Life Sciences und die Unternehmeredition.