Das „Forum Life Science“ fand zum mittlerweile achtem Mal statt und lockte auch dieses Mal wieder zahlreiche nationale und internationale Interessenten, Austeller und Experten.

Neue Wege in Pharma, Food und Chemie standen im Mittelpunkt des von Bayern Innovativ organisierten 8. internationalen Kongresses „Forum Life Science“. Am 13. und 14. März stellten mehr als 60 Referenten aus Industrie und Wissenschaft auf dem Campus der TU München in Garching aktuelle Forschungsergebnisse, neue Technologien und marktrelevante Konzepte aus den Bereichen „Pharma Development, „Food & Nutrition“ sowie „Industrial Biotechnology“ vor. Parallel dazu konnten sich die rund 1.000 Teilnehmer aus 20 Ländern an den Ständen von 105 Ausstellern informieren.

Der Kongress machte deutlich, dass für die Entwicklung neuer Technologien und Produkte eine interdisziplinäre Zusammenarbeit und branchenübergreifende Kooperationen sowie die Etablierung völlig neuer Wertschöpfungsketten immer wichtiger wird. Der technologische Fortschritt der vergangenen Jahre auf den Gebieten der Biologie, Chemie, Medizin, Lebensmittel- und Agrarwissenschaften und der Mikrosystem- und Verfahrenstechnik dürften eine breite Ausgangsbasis für neue Technologien und Produkte bieten.

Erstmals wurde auf dem Kongress der von Roche gestiftete German Life Science Award durch die Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (GBM) e. V. an talentierte Nachwuchsforscher verliehen. Unter www.bayern-innovativ.de/fls2013/TVsind ab KW 13 alle Vorträge sowie ein „Best-of“ des Kongresses als Video abrufbar.