Bildnachweis: ©Mario – stock.adobe.com.

Die Wiener Börse (http://www.wienerborse.at) verkündet die Zusammenarbeit mit der WSD Group (http://www.wsd.tech), einem seit 2009 bestehenden britischen Anbieter mit Hauptsitz in London von dokumenten-zentrierten Automatisierungslösungen für Banken, Private-Equity-Häuser und andere Finanzunternehmen. Durch die Kooperation entstehen Synergien für Kapitalmarktteilnehmer über den gesamten Lebenszyklus eines Finanzinstrumentes hinweg. Die Wiener Börse unterstützt hierbei mit ihrem Know How bei internationalen Kapitalmarktstandards.

Für Emittenten im Bereich Anleihen und strukturierte Produkte, vereinfacht sich dadurch zukünftig der Listingprozess an der Wiener Börse. Die Raiffeisen Centrobank AG ist der erste Kunde, der den automatisierten Prozess implementierte, bei dem die Stamm- und Referenzdaten für strukturierte Produkte standardisiert an alle Partner übermittelt werden.

http://www.goingpublic.de/going-public-und-being-public/ipos-anleihen/wiener-boerse-avanciert-zur-ersten-wahl-bei-anleiheemissionen

Börsen waren immer führend im Bereich der Digitalisierung. Im elektronischen Aktienhandel sind schon seit Jahrzehnten alle Prozesse digital. Eine neue Form der Digitalisierung ermöglicht nun auch ein Straight-Through-Processing beim Listing von strukturierten Produkten an der Wiener Börse. Wir freuen uns darauf, den Listingprozess kundenorientiert weiterzuentwickeln„, so Matthias Szabo, Director Debt Listings, Wiener Börse AG.

Mathias Strasser, CEO der WSD Group: „Da die Anbieter von strukturierten Produkten das Straight-Through-Processing in allen Bereichen ihres Geschäfts ausbauen, wird unsere Fähigkeit, Integrationen mit nachgelagerten Systemen anzubieten, immer wichtiger. Die Zusammenarbeit mit der Wiener Börse ermöglicht unseren Kunden, die PRIIP Cloud zu nutzen, eine nahtlose Börsennotierung ihrer Produkte. Produktlistings aus einer einzigen Datenquelle zu steuern, spart Zeit, reduziert operative Fehler und erhöht die Effizienz.

Als zentrale Infrastrukturanbieterin der Region betreibt die Wiener Börse AG die Börsenplätze Wien und Prag. Notierte Unternehmen profitieren dort von maximaler Liquidität, Anlegern bietet sie als Marktführerin schnellen und günstigen Handel.  Auch die Nationalbörsen in Budapest, Laibach und Zagreb nehmen die IT-Dienstleistungen der Wiener Börse in Anspruch. Darüber hinaus ist sie an weiteren Energiebörsen und Clearinghäusern der Region beteiligt.