Bildnachweis: Nordec Group.

Die Nordec Group Corporation (www.nordec.com), ein Portfoliounternehmen der Mutares SE & Co. KGaA (www.mutares.de), hat heute beschlossen, ihren Börsengang und die anschließende Notierung ihrer Aktien am Nasdaq First North Growth Market in Finnland – einem von der Nasdaq Helsinki Ltd. betriebenen multilateralen Marktplatz – aufgrund einer abnormalen Situation an den Kapitalmärkten abzusagen.

Nordec ist einer der führenden Anbieter von Stahlrahmenkonstruktionen und Fassadenlösungen für Bauprojekte in den nordischen Ländern mit einer starken Positionierung in den mittel- und osteuropäischen Ländern. Im Rahmen des Börsengangs hat die bisherige Alleinaktionärin von Nordec, die Donges SteelTec GmbH, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Mutares, einen bestimmten Teil ihrer Aktien von Nordec zum Kauf angeboten.

Mutares strebte an, mit diesem teilweisen Exit von Donges einen Nettoerlös von bis zu ca. 22 Mio. EUR zu erzielen. Die verbleibende Beteiligung von Donges nach dem Börsengang sollte auf unter 50% sinken und wurde mit ca. 30 Mio. EUR bewertet.

Jahres-Chart:

Quelle: www.finanzen.net

Mutares mit Hauptsitz München erwirbt als börsennotierte Private-Equity-Holding kleine bis mittelständische Unternehmen und Konzernteile in Umbruchsituationen mit Sitz in Europa, die ein deutliches operatives Verbesserungspotenzial aufweisen und nach einer Stabilisierung und Neupositionierung wieder veräußert werden. Ziel ist es, mit Fokus auf nachhaltigem Wachstum der Portfoliounternehmen eine signifikante Wertsteigerung mit einer Rendite von 7 bis 10 Mal ROIC auf die Gesamtinvestitionen zu erreichen. Die Umsatzerlöse 2021 betrugen 2,5 Mrd. EUR.

Die Aktie notiert im Regulierten Markt (Prime Standard) der Börse Frankfurt. Dazu im Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart und auf Tradegate Exchange. Aktuelle Marktkapitalisierung: 390 Mio. EUR.

Mutares: Nordec Group Corporation plant Börsengang – (goingpublic.de)