Bildnachweis: AURELIUS.

Demnach belief sich der Konzerngesamtumsatz der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (www.aurelius-group.com) auf 759,9 Mio. EUR (Q1 2021: 809,7 Mio. EUR). Der Rückgang ist größtenteils auf die Veräußerung von Office Depot Europe im vierten Quartal 2021 zurückzuführen. Der annualisierte Konzernumsatz aus fortgeführten Geschäftsbereichen konnte hingegen gesteigert werden und erreichte den Wert von 2,976 Mrd. EUR (Q1 2021: 2,673 Mrd. EUR).

Das operative EBITDA des Gesamtkonzerns lag bei 49,7 Mio. EUR (Q1 2021: 55,7 Mio. EUR) und ist maßgeblich von den Entwicklungen in den Segmenten Industrial Production sowie Retail & Consumer Products getrieben.

Das Ergebnis aus Unternehmensverkäufen belief sich auf 38,2 Mio. EUR (Q1 2021: 37,8 Mio. EUR) und bezieht sich im Wesentlichen auf den Verkaufserlös der AKAD University.

Das EBITDA des Gesamtkonzerns erhöhte sich mit 79,1 Mio. EUR gegenüber dem Vergleichszeitraum (Q1 2021: 74,2 Mio. EUR).

Der Net Asset Value (NAV) lag zum 31. März 2022 bei 1,015 Mrd. EUR und damit leicht über dem Wert zum Jahresende 2021 (31.12.2021: 1.004,7 Mio. EUR).

CEO Matthias Täubl: „Das erste Quartal 2022 belegt, dass unser Portfolio sehr robust aufgestellt ist und ausgebaut wurde. Eine resiliente Entwicklung ist damit auch in komplexen und krisenbehafteten Zeiten möglich. Entscheidend ist unsere Strategie, Portfoliounternehmen mit der tiefgehenden Operations-Expertise unserer internen Spezialisten auszustatten“

Eine hohe Transaktionsdynamik charakterisiert das erste Quartal für die AURELIUS Equity Opportunities. Auf Seite der Add-On-Akquisitionen, zur Stärkung der bestehenden Portfoliounternehmen, verzeichnete die AURELIUS Equity Opportunities fünf Neuzugänge.

Im Januar hat die BGP Building Partners Group das Container Handelsbüro Peter Bonitz e. K. übernommen. Ende März wurde De Rycke Baumaterialien von BMC Benelux sowie CameraNU.nl B.V. von der European Imaging Group erworben. Außerdem erwarb VAG den brasilianischen Anbieter von Ventillösungen RTS. Darauffolgend kaufte die European Imaging Group zudem die Mehrheitsbeteiligung an Cyfrowe.pl, mit Abschluss der Transaktion im Mai 2022.

Mit dem AURELIUS European Opportunities Fund IV wurde das gemeinsame Portfolio ebenfalls anhand weiterer Akquisitionen ausgebaut. Im Februar wurde Minova im Rahmen einer globalen Carve-Out Transaktion von der australischen Orica Limited übernommen. Minova ist ein weltweit tätiger Hersteller und Anbieter von Sicherungs- und Verfestigungsmitteln sowie Dienstleistungen für Bergbau- und Infrastrukturkunden. Später wurde Ceramic Tile Distributors (CTD) im Rahmen einer Carve-Out Transaktion von Saint-Gobain erworben. CTD ist ein britischer Spezialanbieter hochwertiger Keramikfliesen, mit führender Position im B2B-Markt. Das Closing der Akquisition erfolgte Anfang April 2022.

Mit dem Abschluss der Übernahme des britischen Geschäftsbereichs der McKesson Corporation, darunter die Marken LloydsPharmacy, John Bell & Croyden und AAH Pharmaceuticals, gelang die bisher größte Akquisition der Firmengeschichte. Anfang April 2022 wurde diese Transaktion erfolgreich abgeschlossen. Hervorzuheben ist der ebenfalls im ersten Quartal 2022 durchgeführte sowie sehr erfolgreiche Verkauf der AKAD University, Deutschlands ältester privater Fernuniversität, an den größten europäischen Bildungskonzern Galileo Global Education.

Matthias Täubl: „Unser Anspruch, nachhaltig sowie erfolgreich strategisches Wachstum voranzutreiben und den Shareholder-Value weiterzuentwickeln, zeigt sich auch in diesem Quartal an der Stärke unseres Portfolios – ob als Neuzugang im Rahmen einer Akquisition oder als Verkauf. Wir sind tagtäglich damit beschäftigt, makroökonomische Verwerfungen zu balancieren und Unsicherheiten auch aufgrund der operativen Nähe zu unseren Portfoliofirmen zu navigieren“

Jahres-Chart:

Quelle: www.finanzen.net

Die AURELIUS Gruppe ist ein europaweit aktiver Asset Manager. Wesentliche Investmentplattformen sind der Fund AURELIUS European Opportunities IV sowie die börsengehandelte AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA, die Konzernabspaltungen und Firmen mit Entwicklungspotenzial im Midmarket Bereich (Fund) sowie im Lower Midmarket Bereich (AEO) erwerben. Kernelement der Investmentstrategie ist die operative Entwicklung der Portfoliofirmen. Darüber hinaus ist AURELIUS in den Geschäftsfeldern Wachstumskapital, Real Estate Opportunities sowie alternative Finanzierungsformen aktiv. Die Aktie notiert u.a. im m:access der Börse München. Aktuelle Marktkapitalisierung: 698 Mio. EUR.

AURELIUS: Portfoliounternehmen VAG mit Übernahme von RTS – (goingpublic.de)