Start Schlagworte NYSE

Schlagwort: NYSE

Levi´s Börsengang geglückt

Levi Strauss übertrifft bei seiner Rückkehr an die US-Börse die Erwartungen und erhöht den Wert der Aktie sofort fast um ein Drittel. Nachdem erste Gerüchte...

Premiere von Spotify an der NYSE nähert sich

Spotify wählt dabei den für ein Unternehmen dieser Bewertungsgröße ungewöhnlichen Weg des direkten Listings an der Börse

An die Börse „geknipst“ – Snapchat will 3 Mrd. USD einnehmen

Snap, das Unternehmen hinter der populären Foto-App Snapchat, konkretisiert seine IPO-Pläne an der NYSE. Demnach plane das Tech-Unternehmen rund 3 Mrd. USD einzunehmen.

Mauser zieht es an die New Yorker Börse

Industrieverpackungs-Hersteller Mauser zieht es von Brühl nach New York: Demnach sollen die Aktien in den USA in Kürze öffentlich angeboten werden, was mehr als...
Fotolia Nr.: 57596310

Deutsche Börse und LSE wollen LCH Clearnet proaktiv an EuroNext verkaufen

Demnach liege ein unwiderrufliches Barangebot der EuroNext vor, LCH.Clearnet SA zu kaufen. Dies belaufe sich auf 510 Mio. EUR – vorbehaltlicher marktüblicher Anpassungen.

Foreign IPOs

Trotz der aktuell schwachen Lage am Kapitalmarkt, überlegen sich viele Börsenaspiranten via Cross-Listing an die Börse zu gehen.

„Bewertungs-Arbitrage ist eigentlich einer der wichtigsten Punkte bei der Beurteilung“

Berthold Hummel: Ich rechne bei Cross-Border IPOs von deutschen Unternehmen in den USA, vor dem Hintergrund der Projekte, die wir sehen, mit etwa drei bis fünf IPOs.

Andere Länder, andere Sitten?

In jüngster Vergangenheit sind vermehrt IPOs deutscher Unternehmen (nur) an ausländischen Börsen zu verzeichnen, z.B. voxeljet AG, Innocoll AG oder auch die Probiodrug AG. Aufgrund des aktienrechtlichen Schwerpunkts des Deutschen Corporate Governance Kodex (DCGK) müssen solche Gesellschaften auch dann den Empfehlungen des DCGK folgen bzw. eine Entsprechenserklärung gem. § 161 Abs. 1 AktG abgeben, wenn sie ausschließlich im Ausland börsennotiert sind. Für die betroffenen Gesellschaften kommt es daher zum einen darauf an, ob ihre Auslandsnotierung einer Börsennotierung gem. § 161 Abs. 1 AktG entspricht; zum anderen müssen die betroffenen Gesellschaften das Zusammenspiel der jeweiligen Corporate Governance Standards (CGS) der ausländischen Börse und der CGS des Heimatlandes berücksichtigen.

 

 

Hier kostenfrei für den Newsletter anmelden!