Werbung

Bildnachweis: masterzphotofo – stock.adobe.com.

Die erfolgreichsten zehn Geschäftsideen von Start-ups in der Phase 1 beim Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft sind ermittelt. Sie wurden von jeweils drei Gutachtern geprüft und mit Ratschlägen versehen, damit die Teilnehmer ihren Businessplan noch optimieren können. Die Abgabefrist für die finale Fassung ist der 31. August.

Digitalisierung und mehr

Im Gepäck haben die Start-ups neue Geschäftsmodelle im Rahmen der Digitalisierung, Produkte und innovative Ideen. Das Spektrum ist groß, von einem ergonomischen Bodysupport für Chirurgen, einer Beatmung, die bei Hirnverletzungen im Rettungswagen eingesetzt werden kann, bis hin Entwicklung einer Zellkultur-Plattform für die künstliche Gewebezüchtung für Organtransplantate.

Die TOP 10 in alphabetischer Reihenfolge:

Conrepro, Itzehoe: Konstruktion und Vertrieb modularer, variabler, kompakter und spartenübergreifender Trainingsgeräte für Therapie und Sport.

Gut Feeling, München: Eine therapiebegleitende Coaching App für Patienten mit Verdauungs- und Stoffwechselstörungen.

Hellstern medical, Wannweil: Mit dem S³_surgeon support system entwickelt die Hellstern medical GmbH einen ergonomischen Bodysupport – für stehende und sitzende Positionen im OP.

Herodikos, Varel: ermöglicht eine frühzeitige Integration von app-gestützter, individueller und kostengünstiger Sporttherapie in die Behandlung von orthopädischen, onkologischen und psychiatrischen Erkrankungen.

MedicalCooling, Gütersloh: Ein innovatives Beatmungsgerät, mit dessen Hilfe durch den Einsatz gekühlter Atemluft therapeutische Hypothermie im Umfeld von Rettungsfahr-zeugen eingesetzt werden kann.

Novapace, Darmstadt: Die Smarte Einlegesohle für Gangtraining bei Parkinson.

Pflegepanther, Bern: Eine digitale Matching Plattform für die Pflege, die Angehörigen mehr Entscheidungsmöglichkeiten gibt und flexibel ist.

Quickdoctor, Witten: Arzttermine online kurzfristig einfach und schnell nach persönlichen Wunschkriterien finden.

Senvis Medical, Werl: Ein innovatives Assistenzsystem für das Gesundheits- und Sozialwesen, insbesondere für stationäre Pflegeeinrichtungen.

TissueGUARD, Dresden: Entwicklung einer Zellkultur-Plattform für die künstliche Gewebezüchtung.

Preisverleihung am 11. Oktober

Der Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft wird seit 2014 durch die Startbahn Ruhr GmbH in Kooperation mit dem Verein pro Ruhrgebiet und weiteren Partnern ausgerichtet. Gefördert bei den Preisgeldern wird der Wettbewerb durch die NRW.BANK, der Deutschen Apotheker- und Ärztebank und dem High-Tech Gründerfonds. Zwei Sonderpreise sind durch MedEcon Ruhr und dem ZBZ Witten ausgeschrieben. ZENIT GmbH ist Gastgeber der Preisverleihung am 11. Oktober in Mülheim an der Ruhr.