Werbung

Teva mit seiner Marke ratiopharm und die Thieme Gruppe sind neue Partner des Flying Health Incubators. Der in Berlin ansässige Inkubator unterstützt Unternehmen aus der Gesundheitswirtschaft und Digital Health Start-ups dabei, digitale Innovationen für die Gesundheitsversorgung zu entwickeln und in den ersten Gesundheitsmarkt zu bringen. Der Inkubator wurde 2016 gegründet. Dabei dient der Flying Health Incubator als digitales Reallabor, in dem innovative Technologien, digitale Services und neue Geschäftsmodelle praxisnah entwickelt, in Pilotprojekten validiert und in den Markt gebracht werden.

„Das digitale Gesundheitswesen der nahen Zukunft wird noch viel stärker als bisher auf Kooperationen und Partnerschaften setzen. Nur so können wir neue Wertschöpfungsketten entwickeln und damit die bestmögliche Versorgung für Patientinnen und Patienten sicherstellen.“, erläutert Dr. Markus Müschenich, Co-Founder und Managing Partner des Flying Health Incubators.

Teva: Fokus auf Generika

Durch die Zusammenarbeit mit Teva verstärkt der Flying Health Incubator seine Zusammenarbeit mit der Pharmaindustrie mit einem Fokus auf Generika. Dagmar Siebert, Leiterin Strategische Business Transformation bei Teva erläutert: „Die Digitalisierung bietet uns Chancen, in der Gesundheitsversorgung der Patienten Prozesse umfassend neu zu definieren und zu gestalten sowie mit neuen Parameter zu belegen. Beispiele sind hier die Versorgungs- und Therapiesicherheit sowie individualisierte Informationen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen, für Ärzte und Kliniken, Apotheker, Krankenkasse und insbesondere für die Patienten.“

Thieme: Mehr medizinische Fachimformation

Mit der Thieme Gruppe als Partner erweitert der Flying Health Incubator sein Partnernetzwerk im Bereich der medizinischen Fachinformation. Erwin Selg, Mitglied der Geschäftsleitung der Thieme Gruppe betont: „Thieme hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen relevanten Beitrag für mehr Gesundheit im Leben zu leisten. Der konsequente Ausbau unseres digitalen Lösungsportfolios mit wertschöpfenden Innovationen ist hier von entscheidender Bedeutung.“

Weitere Partner des Flying Health Incubators sind aktuell die Sana Kliniken AG, die Pfizer Pharma PFE GmbH, die Signal Iduna Krankenversicherung, die Barmer, die Agaplesion gAG, die medatixx GmbH & Co. KG, die GWQ ServicePlus AG sowie der Verband forschender Arzneimittel (vfa). Flying Health hat bereits mehrere Start-ups aus dem Bereich der digitalen Medizin beim Markteintritt begleitet. Darunter das Digital Diabetes-Start-up mySugr sowie die Migräne-App M-sense.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.