Werbung

Zur Behandlung von akuten Perforationen der Koronararterien soll sich der Biotronik Stent PK Papyrus sehr viel besser eignen als der von Wettbewerber Abbott entwickelte Jostent Graftmaster. Nun erhielt der Biotronik-Stent für diesen Einsatz die CE-Zertifizierung und damit die Zulassung zur Vermarktung in der EU. PK Papyrus besitzt laut Aussagen des Herstellers Biotronik eine 58% höhere Biegeflexibilität und ein 24% geringeres Crossing-Profil als der Abbott-Konkurrent. Die Biegeflexibilität beruht auf einer innovativen Membran, die mit einem verbesserten Elektrospinnverfahren hergestellt wurde. Das verbesserte Verfahren ermöglicht ein einfach gecovertes Stent-Design, dieses ist patentiert und unterscheidet sich vom herkömmlichen Sandwich-Design anderer ähnlicher Stents.

Eine Membran, so dünn wie ein Schmetterlingsflügel

Durch das innovative Elektrospinnverfahren ist die Polyurethanmembran nur so dünn wie ein Schmetterlingsflügel (etwa 90 Mikrometer). Das einfach gecoverte Stent-Design erhöht aber nicht nur die Biegeflexibilität sondern reduziert auch den Durchmesser im Vergleich zum herkömmlichen Sandwich – das so genannte Crossing-Profil. Biegeflexibilität und Crossing-Profil des PK Papyrus sorgen zusammen für eine exzellente Platzierbarkeit und eine zuverlässige Abdeckung akuter Perforationen in Koronararterien.

Kompatibel mit 5 F und 6 F Führungskatheter

Die akute Perforation stellt ein schwerwiegendes, wenn auch seltenes Ereignis dar. Die Sterblichkeitswahrscheinlichkeit liegt bei 20 Prozent, deshalb ist Geschwindigkeit bei der Behandlung einer Perforation oberstes Ziel. Hier sieht Biotronik einen großen Vorteil des Papyrus, der im Gegensatz zu vielen anderen gecoverten Stents nicht nur mit den Standard 5 F Führungskatheter sondern auch mit dem 6 F Katheter kompatibel ist. So wird der Wechsel des Führungskatheters während des Eingriffs obsolet und kann in einer Notsituation lebensrettend sein. Den PK Papyrus gibt es in  Größen zwischen 2,5-5,0 mm Durchmesser und 15-26 mm Länge) und damit für ein breites Spektrum an Gefäßen.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.