Die Erstnotiz ist für 10. Dezember im Freiverkehr der Münchner Börse geplant. Plaziert werden 556.014 Aktien, wobei 400.000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung stammen und 156.014 Aktien aus dem Besitz von Altaktionären. Zusätzlich steht ein Greenshoe von 80.000 Aktien aus dem Besitz von Altaktionären zur Verfügung. Zum Bankenkonsortium gehören die Baader Wertpapierhandelsbank (Lead) und das Virtuelle Emissionshaus. Den Prognosen zufolge soll der Umsatz in diesem Jahr rund  3,6 Mio. Euro betragen und im nächsten Jahr auf 12,8 Mio. Euro steigen. Das Ergebnis je Aktie soll im kommenden Jahr 0,19 Euro betragen, nach eine Verlust von 0,18 Euro in diesem Jahr. Da sich die Geschäftsbereiche Technology und Media erst in der Start Up-Phase befinden, erscheint ein Emissions-KGV zwischen 49 und 54 für ein Reise-Dienstleistungsunternehmen sehr ambitioniert. Eine Zeichnung erscheint daher nicht ratsam.

Eine ausführliche Analyse zur lebensart global networks AG finden Sie im GoingPublic-Magazin 12/99, S. 30.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.