Ersatzlos gestrichen wurde die Anregung, Aufsichtsratsmitglieder zu unterschiedlichen Zeitpunkten wählen zu lassen („Staggered Board“), da sich dies in der Unternehmenspraxis nicht durchsetzen konnte.

Mehr Informationen unter http://www.corporate-governance-code.de/ger/kodex/index.html

—————————————————————–

[05] PERSONALIEN

Die Rubrik „Personalien“ ist eine Standard-Rubrik des InvestorRelations.de-Newsletters. Bitte senden Sie Ihnen bekannte IR-Personal-News an info@investorrelations.de. Danke!

HSH Nordbank holt Becker-Hussong Christian Becker-Hussong (42) wird zum 1. November 2008 neuer Kommunikationschef der HSH Nordbank und Nachfolger von Bernhard Blohm (61). Derzeit ist Becker-Hussong noch Investor-Relations- Chef der Postbank. http://www.hsh-nordbank.de/

DIRK-Präsident von GfK zu Celesio Bernhard Wolf (49) wird ab September 2008 neuer IR-Leiter beim Stuttgarter MDAX-Unternehmen Celesio. Zuletzt war Wolf über neun Jahre bei der GfK in Nürnberg tätig, zuerst als IR-Leiter bevor er ab 2006 als Global Head of Corporate Communications auch die Verantwortung für die Unternehmenskommunikation übernahm. http://www.celesio.com/

Münchener Rück verliert IR-Leiter Bibert Sascha Bibert, Leiter Investor & Rating Agency Relations, verlässt die Münchener Rück Mitte November 2008 auf eigenen Wunsch. Er wird sich einer anderen herausfordernden Aufgabe auf dem Kapitalmarkt und außerhalb der Versicherungswirtschaft widmen. Über die Nachfolge wird noch entschieden. http://www.munichre.com/de/

—————————————————————–

[WERBUNG]

Analystenstimmen jetzt auch mit Einzelschätzungen verfügbar!

Market Estimates Premium liefert Ihnen in Kooperation mit FACTSET alle Analystenstimmen als Einzelschätzungen und mit der Consens- berechnung – graphisch und numerisch übersichtlich aufbereitet. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit weitere Analystenstimmen eigenständig hinzuzufügen, die automatisch mit in die graphische Aufbereitung und Consensberechnungen mit eingehen.

Market Estimates Advanced liefert Ihnen in Kooperation mit der DPA/afx Analystenstimmen rund um Ihr Unternehmen.

Quartal Flife AG – We create the Online in IR.

Kontakt: Claudia Breitenberger-Cerny, Tel. +49(0)931-3561-114, mailto:claudia.breitenberger-cerny@quartal.com

Weitere unserer Online IR Services finden Sie unter http://www.quartalflife.de

—————————————————————–

[06] BESTE WIRTSCHAFTSKOMMUNIKATION

Nach einer Umfrage des Heroldsberger Wirtschaftsforschungs- instituts Dr. Doeblin bei über 320 Wirtschaftsjournalisten genießt die Deutsche Lufthansa das höchste Ansehen für gute und professionell gemachte Pressearbeit.

Die Deutsche Bank erreicht Rang 1 bei der Kompetenz der Mitarbeiter im Falle eines dringenden Informationsbedürfnisses der Journalisten.

Im Vergleich zum Vorjahr verzeichneten aus Sicht der Wirtschafts- journalisten die Allianz, Audi und Bayer die stärksten Verbesserungen. Auch Siemens hat sich wieder in die Top 10 der Wirtschaftskommunikation vorgearbeitet, nach Rang 19 im Vorjahr.

Mehr Informationen unter http://www.wp-online.de/

—————————————————————–

[07] CSR-NACHHOLBEDARF IM MDAX

Nach einer aktuellen Studie der Kirchhoff Consult AG zum Thema Corporate Social Responsibility (CSR) verfügt die Mehrzahl der MDAX-Unternehmen über einen erheblichen Nachholbedarf. Vor allem Finanzdienstleister und Immobiliengesellschaften haben CSR noch nicht in ihre Unternehmenskommunikation integriert, Unternehmen aus umweltsensiblen Branchen berichten hingegen ausführlich. Die Untersuchung hat gezeigt, dass Unternehmen, die sich an den GRI-Richtlinien1 orientieren, insgesamt eine gute CSR-Kommunikation aufweisen.

Die CSR-Kommunikation der Unternehmen Altana, Arcandor, Beiersdorf, Fraport, HeidelbergCement, Hochtief, K+S, Puma und Wacker Chemie schnitt in der Studie besonders gut ab. Dies ist vor allem auf die ausführliche und transparente Berichterstattung zurückzuführen.

Zwar enthalten 86 % der Geschäftsberichte sowie 64 % der Internetauftritte CSR-Informationen, diese sind jedoch nicht mit der Qualität der Angaben in Nachhaltigkeitsberichten zu vergleichen. Mit Ausnahme des Unternehmens Beiersdorf wurden die Nachhaltigkeitsberichte deutlich besser bewertet als die jeweiligen Internetseiten der MDAX-Unternehmen.

Dem Themenbereich Ökologie wird in der CSR-Kommunikation der meiste Raum zugestanden. Auch über ihr Engagement im Hinblick auf Gesellschaft und Mitarbeiter berichten Unternehmen immer häufiger und ausführlicher. Am schwersten fällt offenbar die strategische Betrachtung sowie eine Verknüpfung zwischen CSR und Ökonomie herzustellen. Daraus resultiert eine sehr unterschiedliche Kommunikation der untersuchten MDAX-Unternehmen in diesem Bereich.

Mehr Informationen unter http://www.kirchhoff.de/fileadmin/Presse/M-DAX-Studie.pdf

—————————————————————–

[08] BUCH-TIPP

Theilen: Investor Marketing – Eine Aufgabe für IR?

Auch in Deutschland lässt sich ein Wandel von der traditionellen bankorientierten Finanzierung über Kredite zur angelsächsischen Präferenz des über die Börse beschafften Eigenkapitals feststellen. Die Konkurrenz um anlagefähiges Kapital auf den globalisierten Kapitalmärkten ist jedoch groß. Thilo Theilen erarbeitet im Band 12 der DIRK-Forschungsreihe Möglichkeiten und Grenzen der Investor Relations und zeigt auf, wie sich ein Unternehmen um anlagefähiges Kapital bemühen kann. Der Autor bringt erstmals in der Literatur eine Trennung zwischen funktionaler Investor Relations als herkömmliches „Verkündigungsorgan“ der Unternehmensleitung und strategischer Investor Relations ins Spiel. Letztere geht vor allem nach innen, indem sie die Kapitalmarktwahrnehmung ins Unternehmen reflektiert und die Interessen der Stakeholder „Investoren“ bei der strategischen Planung im Unternehmen deutlich macht. Ein weiterer Nutzen von Thilo Theilens Arbeit ist die Untersuchung, inwieweit das aus der Betriebswirtschaftslehre vertraute Marketing- Instrumentarium zur Unterstützung der Arbeit von Investor Relations beitragen kann.

1
2
3