In den vergangenen Jahren belief sich  die durchschnittliche Wertsteigerung laut Unternehmensangaben bei den mehr als 500 Objekten, die publity ge- und verkauft hat, auf 27%, bei einer Haltedauer von etwa 16 Monaten.

publity kauft anscheinend auch verstärkt Immobilien auf. Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen rund 80 Mio. EUR im 1. Quartal 2015 und bis Ende Mai Gewerbeimmobilien im Wert von insgesamt rund 235 Mio. EUR erworben

Durch Letter of Intents wurde laut publity die Erwerbsmöglichkeit von weiteren deutschen Büroimmobilien für rund 800 Mio. EUR gesichert. Die Transaktionen werden von der Kanzlei CMS Hasche Sigle begleitet.

Der Immobilien Asset Manager strebt ein Investitionsziel für 2015 in Höhe von insgesamt 1 Mrd. EUR an, was einer Verdreifachung zum Vorjahr entspricht, als das Unternehmen noch 300 Mio. EUR investierte. Auch die Assets under Management dürften sich 2015 auf über 1,2 Mrd. EUR nach 500 Mio. EUR zum Jahresende 2014 mehr als verdoppeln.

publity ist seit dem 2. April  im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Seitdem hat die Aktie des Unternehmens, die mit einem Eröffnungskurs von 28,50 EUR startete, ein Plus von über 7% erzielt.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.