Im Geschäftsjahr 2014 hat die wirtschaftsberatende Sozietät Heuking Kühn Lüer Wojtek einen Umsatz von 121 Mio. EUR gemacht. Das entspricht einem Plus von 12% gegenüber dem Vorjahr. 2013 hatte der Umsatz bei 107,6 Mio. EUR gelegen. Auch der Umsatz pro Anwalt sei laut der Kanzlei weiter angestiegen: So stieg dieser um 7% auf  440.000 Euro je Anwalt.

„Die Erwartungen an 2014 wurden mehr als erfüllt. Wir sind erneut stark gewachsen. Hierbei wurde das Umsatzwachstum sowohl durch die vorhandenen Anwälte als auch durch Laterals erwirtschaftet,“ kommentierte Dr. Andreas Urban, Managing-Partner von Heuking Kühn Lüer Wojtek, das Ergebnis. „Auch die Kostenquote konnten wir gering halten. Wir wollen diesen Weg weiter gehen und sind zuversichtlich, insbesondere durch den Zugang der Stuttgarter Kollegen zu Jahresanfang, unseren Erfolgskurs im Interesse unserer Mandanten weiter verwirklichen zu können.“

Für die Kanzlei arbeiten über 300 Anwälte – und sie wachse kontinuierlich weiter. Neben dem Zugang der sieben Stuttgarter Partner und zwei Salaried Partner seien in diesem Jahr  ein weiterer Partner in Frankfurt und zwei Salaried Partner in Frankfurt und Zürich hinzugekommen, so Heuking.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.