Das erste Quartal 2018 hatte es in sich: Die Zahl der Börsengänge weltweit ging in einem volatilen Umfeld um ein Viertel auf 287 zurück – das Volumen stieg aber fast um ein Viertel auf 42,8 Mrd. USD. So die aktuelle Bestandsaufnahme von EY.

Börsengänge mit >1 Mrd. USD stiegen gar von 2 im Vorjahr auf jetzt 6. Kurz gesagt: Es waren die sog. ‚Dickschiffe‘, die für das erste Quartal verantwortlich zeichneten.

An den USA und Europa lag es derweil nicht: Hier kletterte die Zahl um fast die Hälfte auf 36 (USA). In Europa wiederum stieg das Volumen auf das Dreifache, nämlich fast 15 Mrd. USD, während sich die Anzahl an Börsendebütanten nicht erhöhte.

China machte den Unterschied aus: Die Zahl der Transaktionen brach um drei Viertel auf nur noch 35 ein.

Deutschland als Wachstumsmarkt? Siemens Healthineers und DWS sorgten dafür, dass Deutschland zwei der weltweit drei größten Emissionen im ersten Quartal besorgte. Ferner noch Cyan, Stemmer Imaging und Dermapharm. Volumen: 8,0 Mrd. USD umgerechnet.

Das sind Ergebnisse des aktuellen weltweiten IPO-Barometers des Prüfungs- und Beratungsunternehmens EY (Ernst & Young).

„Der Kursrutsch im Februar und die gestiegene Volatilität an den weltweiten Börsen konnten dem weltweiten IPO Markt im ersten Quartal wenig anhaben“, beobachtet Martin Steinbach, Leiter des Bereichs IPO and Listing Services bei EY.

China derweil ist keineswegs abgeschrieben. Über 400 Aspiranten warten auf eine Zulassung, in Hongkong nochmal 150, so die EY-Bestandsaufnahme.

In London scheinen sich erste Auswirkungen des anstehenden BrExits zu manifestieren: IPOs in London gingen im Vergleich von 13 auf nur noch 8 zurück. In Oslo debütierte dagegen der Silizium-Anbieter Elkem mit einem Emissionsvolumen von rund 1 Mrd. USD, in Madrid wiederum der der Immobilienkonzern Metrovacesa mit ca. 0,8 Mrd. USD.

Nach wie vor erwartet EY hierzulande 18 IPOs. Geopolitische Spannungen, Währungsschwankungen und andere Unwägbarkeiten etwa bei der weiteren Zinsentwicklung sorgen zwar immer wieder vorübergehend für Unruhe an den Märkten. Das gesamtwirtschaftliche Umfeld ist aber weiter positiv.

Weltweiter IPO-Markt im ersten Quartal: Regionen im Überblick

Weltweit Q1 2018 Q1 2017 %-Entwicklung
Emissionsvolumen (in Mrd. US-$) 42,8 33,6 28%
Zahl der IPOs 287 394 -27%
Europa
Emissionsvolumen (in Mrd. US-$) 14,7 4,2 247%
Zahl der IPOs 39 43 -9%
China (inkl. Hong Kong)
Emissionsvolumen (in Mrd. US-$) 9,3 11,8 -22%
Zahl der IPOs 93 173 -46%
USA
Emissionsvolumen (in Mrd. US-$) 12,8 10,9 17%
Zahl der IPOs 36 25 44%

 

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.