Bildnachweis: ©fotomek – stock.adobe.com.

Die FCR Immobilien AG kann die Hälfte ihrer Kapitalerhöhung am Markt platzieren: Der Immobilieninvestor mit Fokus auf Einkaufs- und Fachmarktzentren in Deutschland hat im Rahmen der aktuellen Barkapitalerhöhung mit Bezugsrecht insgesamt 616.593 neue Aktien von insgesamt bis zu 1.306.629 neuen Anteilsscheinen zu 10,80 EUR je Aktie platziert.

Damit lautet der Bruttoemissionserlös auf gut 6,66 Mio. EUR. Initial wurden bis zu 1.306.629 neue Aktien angeboten, die der FCR Immobilien ein Bruttoemissionsvolumen von bis zu 14,1 Mio. EUR in die Firmenkasse spülen sollten.

Die Einbeziehung der neuen Aktien in den bestehenden Börsenhandel unter der gleichen ISIN im regulierten Markt, General Standard, ist für den 19. Februar geplant.

Sehen Sie hier: FCR Immobilien-Vorstand Falk Raudies im Video-Interview

Die zufließenden Mittel sollen vollständig in den weiteren Ausbau des Immobilienportfolios investiert werden.

Die Münchner wollen in diesem Jahr für rund 160 Mio. EUR Objekte für das Bestandsportfolio zu erwerben. Damit steht das Immobilienportfolio, das sich aktuell auf über 300 Mio. EUR beläuft, vor einem weiteren deutlichen Wachstumsschub.

Durch die Kapitalerhöhung steigt das FCR-Grundkapital auf 9.762.997 EUR, eingeteilt in ebenso viele Aktien.