Bildnachweis: Tion Renewables AG.

Die Tion Renewables AG (www.tion-renewables.com) hat heute ihre vorläufigen Umsatzerlöse für das Geschäftsjahr 2022 veröffentlicht Demnach belaufen sich die Umsatzerlöse auf rund  33,6 Mio. EUR, ein Wachstum von 53% gegenüber dem Vorjahr. Somit wurde die Prognose des Vorstands erfüllt (30 Mio. EUR – 40 Mio. EUR). Die Umsatzerlöse der Gruppe weisen seit Erstnotiz an der Börse (2019–2022) eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 88,4% auf.

Ferner konnte Tion dank überdurchschnittlicher Windgeschwindigkeiten im Januar 2023 und überdurchschnittlicher Sonneneinstrahlung im Februar 2023, sowie aufgrund von Strompreisen, die für einen Teil des Portfolios über den vertraglich zugesicherten Mindestvergütungen lagen, im laufenden Geschäftsjahr 2023 seit Jahresbeginn geschätzte Umsatzerlöse, reduziert um länderspezifische Abschöpfung, von rund 4,9 Mio. EUR erwirtschaften.

Die Gesamtleistung des Wind-, Solar- und Batteriespeicherportfolios betrug zum Ende des Geschäftsjahres 2022 knapp 167 MW, wobei die Leistung im Vergleich zum Vorjahr in etwa gleich gehalten wurde. Insgesamt produzierte Tion 2022 rund 302,3 GWh (2021: 123,8 GWh) grünen Strom.

Co-CEO/CFO Dr. Martin Siddiqui: „Den geopolitischen Herausforderungen zum Trotz war das vergangene Geschäftsjahr ein voller Erfolg für uns. Es ist uns gelungen, das dritte Jahr in Folge ein signifikantes Umsatzwachstum zu realisieren. Maßgeblich dafür war der Portfolioausbau um fünf Wind- und Solarparks mit einer Gesamtleistung von knapp 100 MW im Geschäftsjahr 2021. Dieser Ausbau äußert sich nun in einem starken Anstieg der im Geschäftsjahr 2022 produzierten grünen Strommenge – und damit auch im Umsatzwachstum. Zudem zeichnete sich das vergangene Jahr durch die Optimierung unseres Portfolios aus, wodurch wir Wertzuwachs über reines Umsatzwachstum hinaus realisiert haben. Die Portfoliooptimierung begann mit unserem ersten grünen Darlehen. Der Abschluss des 15-jährigen Stromabnahmevertrags in Polen war ein weiterer Meilenstein, der uns stabile und prognostizierbare Umsatzerlöse und dadurch zusätzliche finanzielle Flexibilität ermöglicht. Mit der Veräußerung unseres tschechischen Solarportfolios hatten wir den Weg für unseren Eintritt in den Batteriespeichermarkt geebnet, welchen wir Ende des vergangenen Jahres mit großer Freude unternommen haben. Und mit der Beteiligung an der clearvise AG haben wir unser Exposure zur Erzeugung grünen Stroms weiter ausgebaut und strategische Optionalität zur Bündelung unserer Kräfte geschaffen.“

Jahres-Chart:

Quelle: www.finanzen.net

Die Tion Renewables AG betreibt ein Portfolio aus Wind- und Solarparks mit einer installierten Leistung von 167 MW, hält einen Anteil am europäischen unabhängigen Stromproduzenten clearvise AG und hat vorrangigen Zugang zu einer Pipeline von über 5 GW an Photovoltaik- und Batteriespeicherprojekten.

Die Aktie notiert im Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München, Stuttgart. Aktuelle Marktkapitalisierung: 111 Mio. EUR

Tion: Umsatz in H1 um 182% gesteigert – (goingpublic.de)

„Nur wenige sind in der Lage dazu, Batteriespeicher zu erwerben“ – (goingpublic.de)

Autor/Autorin

Ike Nünchert ist Mitglied des GoingPublic-Redaktionsteams und verantwortet u.a. die regelmäßigen Berichte zum IPO-Markt USA sowie die Serie „Familienunternehmen an der Börse“.