Bildnachweis: Exasol AG.

Demnach steigerte Exasol (www.exasol.com) 2021 seine jährlich wiederkehrenden Umsatzerlöse (ARR), um 29,8% auf 30,5 Mio. EUR.

Die Umsatzerlöse erhöhten sich im gleichen Zeitraum um 16,5% auf 27,5 Mio. EUR.

Das adjustierte EBITDA vervierfachte sein Minus dagegen nahezu auf -31,6 Mio. EUR.

Gleichzeitig hat das Unternehmen die endgültigen Zahlen für das erste Quartal 2022 vorgelegt.

Danach stiegen die jährlich wiederkehrenden Umsatzerlöse auf 31,5 Mio. EUR, ein Anstieg von 28,5% gegenüber dem Vorjahresquartal.

Der Umsatz stieg um 25,2% auf 7,7 Mio. EUR an.

Das adjustierte EBITDA verbesserte sich im gleichen Zeitraum auf -3,8 Mio. EUR (Q1 2021: -4,5 Mio. EUR) und zeigt die Erfolge der im vierten Quartal 2021 umgesetzten Maßnahmen zur Effizienzsteigerung in der Kostenstruktur. Noch deutlicher wird der Fortschritt im Vergleich zum vierten Quartal 2021: Gegenüber dem Vorquartal, in dem ein adjustiertes EBITDA von -8,6 Mio. EUR ausgewiesen wurde, reduzierte sich der Verlust um mehr als die Hälfte.

CEO Aaron Auld: „Mit den heute vorgelegten Ergebnissen bestätigen wir sowohl unseren anhaltenden Wachstumskurs auf der Umsatzseite als auch die nachhaltige und deutliche Verbesserung unserer Profitabilität. Trotz des aktuell unsicheren geopolitischen Umfelds bleibt unser Markt hochdynamisch und wir sehen uns auf gutem Weg, diese Markchancen in weiteres Wachstum umzusetzen.“

Für das Geschäftsjahr 2022 erwartet das Management unverändert einen Anstieg der jährlich wiederkehrenden Umsatzerlöse auf 38,5 bis 40,0 Mio. EUR.

Gleichzeitig soll sich das adjustierte EBITDA auf -14 bis -16 Mio. EUR verbessern.

Auch das mittelfristige Ziel, im Laufe des Geschäftsjahres 2025 ein ARR von 100 Mio. EUR zu erzielen, wird bestätigt.

Jahres-Chart:

Quelle: www.finanzen.net

Die EXASOL AG mit Sitz in Nürnberg entwickelt ein Datenmanagementsystem, das die schnelle Analyse und Auswertung von Daten ermöglicht. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet die auf In-Memory-Technologie basierende Hochleistungsdatenbank EXASolution, die speziell für Enterprise Warehouse-Anwendungen und Business-Intelligence-Lösungen konzipiert wurde. Die Aktie notiert u.a. im Scale Segment der Börse Frankfurt. Aktuelle Marktkapitalisierung: 115 Mio. EUR.