Start Schlagworte Merck & Co

Schlagwort: Merck & Co

Investieren in die Biotechnologie

Die Biotechnologie, die Branche der jungen und aufstrebenden Medikamentenentwickler, hat sich als das Innovations­rückgrat der großen Pharmakonzerne etabliert. Von den zehn meistverkauften Medikamenten weltweit ist bereits mehr als die Hälfte biotechnologischen Ursprungs. Die erst seit Kurzem im Markt vertriebenen Arzneimittel aus der Immunonkologie sind das beste Beispiel dafür. Sie stammen allesamt aus den Forschungslaboren der kleinen Biotechnologieunternehmen und ­gelangten durch eine Übernahme in die Pipeline der sogenannten Großen.

Bald wieder mehr M&A-Deals im Healthcare-Bereich

Im vergangenen Jahr haben im Healthcare-Sektor Firmenzusammenschlüsse und Übernahmen (M&A) mit einem weltweiten Volumen von 283,4 Mrd. USD stattgefunden. Das war immerhin der dritthöchste Wert seit 2001, aber nichts im Vergleich zum Jahr zuvor. 2015 belief sich das globale M&A-Volumen auf 392,4 Mrd. USD. Der Rückgang lag 2016 somit bei rund 30%. Von Mario Linimeier

Ablynx und Merck & Co unterzeichnen 1,7 Mrd. EUR Abkommen

Wie die Unternehmen bekannt gaben, handelt es sich um eine Forschungs- und Lizenzvereinbarung, in deren Rahmen ausgewählte Nanobody Kandidaten weiter erforscht und zu aussichtsreichen Medikamenten gegen verschiedene Krebserkrankungen weiterentwickelt werden sollen. Nanobodys basieren auf natürlichen Antikörpern, bestehen aber nur aus Antikörper-Fragmenten. Aus dem genannten Grunde sind Nanobodys sehr viel kleiner und wegen ihrer einzigartigen chemischen Struktur auch sehr viel stabiler als konventionelle Antikörper. Nanobodys lassen sich so variieren, dass sie bi- oder trispezifisch werden und so mehrere Krankheitsziele gleichzeitig erkennen und blockieren können.

 

 

Hier kostenfrei für den Newsletter anmelden!