Bildnachweis: Africa Studio – stock.adobe.com.

Die Europäische Investitionsbank (EIB) unterstützt die ITM Isotopen Technologien München AG (ITM) mit einem Darlehen von 40 Mio. EUR. Das Unternehmen befasst sich mit der Entwicklung, Produktion und dem weltweiten Vertrieb von diagnostischen und therapeutischen Radiopharmazeutika für die Präzisionsonkologie. ITM will die neuen Mittel nach eigenen Angaben in die Erforschung und Entwicklung ihres firmeneigenen Portfolios von Radionukliden zur zielgerichteten Diagnostik und Therapie für Krebserkrankungen wie neuroendokrine Tumoren oder Knochenmetastasen investieren.

Krebsbehandlung: ITM erhält Unterstützung durch den „Juncker-Plan“

Das Darlehen der Bank der EU wird durch den Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI) abgesichert. Bei dieser auch als „Juncker-Plan“ bekannten Initiative arbeiten die EIB und die Europäische Kommission als strategische Partner zusammen. Mit ihren Finanzierungen will die EIB dazu beitragen, die europäische Wirtschaft wettbewerbsfähiger zu machen.

EIB-Vizepräsident Ambroise Fayolle, der die Aufsicht über Finanzierungen in Deutschland und den EFSI hat, erklärte: „Der Schwerpunkt der Forschungs- und Entwicklungstätigkeit von ITM liegt auf Therapien für Krebserkrankungen, für die es nur begrenzte Behandlungsmöglichkeiten gibt.“ Mit unserer Finanzierung wolle man daher die Entwicklung und Markteinführung von Produkten, die das Potenzial haben, Tausenden von Menschen zu helfen unterstützen und beschleunigen. „Es sind Projekte wie dieses, für die wir die Investitionsoffensive für Europa ins Leben gerufen haben“, so Fayolle.

Radiopharmazeutika: Plattform für medizinische Radionuklide und -generatoren

Die ITM Isotopen Technologien München AG ist eine biotechnologische und radiopharmazeutische Unternehmensgruppe in Privatbesitz, die diagnostische und therapeutische Radiopharmazeutika und Radionuklide für die Krebsbehandlung entwickelt, produziert und weltweit vertreibt. Seit der Gründung im Jahr 2004 beschäftigen sich ITM und ihre Tochterfirmen mit dem Auf- und Ausbau einer Plattform für medizinische Radionuklide und -generatoren für eine neue Generation der zielgerichteten Krebsdiagnose und -therapie. Darüber hinaus entwickelt ITM ein eigenes Portfolio mit wachsender Pipeline an Produktkandidaten zur Behandlung von Krebserkrankungen wie neuroendokrinen Tumoren oder Knochenmetastasen.

Die Europäische Investitionsbank ist die Einrichtung der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen. Ihre Anteilseigner sind die Mitgliedstaaten der EU. Die EIB vergibt langfristige Mittel für solide Projekte, die den Zielen der EU entsprechen.

Über den Autor

Holger Garbs ist seit 2008 als freier Redakteur für die GoingPublic Media AG tätig. Er schreibt für die Plattform LifeSciences und das VentureCapital Magazin.