NOXXON Pharma hat sich eine Eigenkapitalerhöhung über 6,2 Mio. EUR gesichert. Noxxon ist ein Biotechnologieunternehmen mit Fokus auf der Verbesserung von Krebstherapien durch eine gezielte Einwirkung auf die Tumormikroumgebung. Der Lead Investor Acuitas Capital, LLC, ein US Family Office, hat eine Beteiligung an der Finanzierung in Höhe von 5 Mio. USD zugesichert.

Die Kapitalerhöhung erfüllt die Kriterien, um die Vereinbarung mit YA IIPN („Yorkville“) zu beenden, die es Yorkville erlaubte, ohne Zustimmung der Gesellschaft über das variable rate equity Instrument in das Unternehmen zu investieren. Zudem hat sich NOXXON vertraglich verpflichtet, auf die Inanspruchnahme von Yorkville oder eines anderen variable rate equity Vehikels innerhalb der nächsten zwei Jahre zu verzichten. Nach Ablauf dieser Frist ist die Möglichkeit abgelaufen, weitere Tranchen aus der Yorkville Finanzierung zu ziehen.

Acuitas Capital, LLC hat sich bereit erklärt, über 3,7 Mio. Stammaktien zu einem Preis von€ 1,17 EUR pro Aktie, zu erwerben; dies entspricht einem Abschlag von 10% auf den Schlusskurs (closing bid price) am 14. November 2018 von 1,30 EUR. Darüber hinaus wurden Acuitas Optionsscheine zum Erwerb einer entsprechenden Anzahl von Aktien zum Preis von 1,4148 EUR pro Aktie, also das 1,2 fache des Kaufpreises der Stammaktien gewährt. Kreos und die Inhaber der an der Euronext Access notierten Wandelschuldverschreibungen werden ebenfalls Aktien im Austausch für ausstehende Verbindlichkeiten zu einem Preis pro Aktie erwerben, der dem Aktienpreis von Acuitas Capital entspricht.

Klinische Studien werden fortgeführt / Bilanz wird gestärkt

„Die Unterstützung durch Acuitas Capital, LLC unterstreicht das Potenzial unserer Pipeline und ermöglicht uns, die Daten aus der laufenden NOX-A12-Studie voll auszuschöpfen. Weiterhin erhält unser Team zusätzliche Flexibilität, die klinischen Programme weiterzuentwickeln“, sagte Dr. Aram Mangasarian, Chief Executive Officer von NOXXON und ergänzte: „Darüber hinaus stärkt die Wandlung des Kreos-Darlehens durch den Wegfall von Zins- und Tilgungsverpflichtungen die Bilanz von NOXXON.“

Auf der Grundlage von über 4,8 Mio. ausgegebenen Stammaktien vor der Ankündigung beläuft sich die Verwässerung durch die Ausgabe neuer Aktien an Acuitas Capital für 5 Mio. USD sowie durch den Erwerb von Aktien durch Kreos und die Inhaber der Wandelschuldverschreibung auf insgesamt 52%.