Werbung

Der Risikokapitalgeber Seventure Partners hat mit dem Novartis-Konzern einen weiteren strategischen Partner für sein Investmentvehikel Health for Life Capital gewonnen. Der Fonds investiert in Unternehmen im Bereich Mikrobiome und Ernährung, darunter Firmen wie Enterome, LNC, Maat Pharma, Eligo Bioscience, Targedys oder Micropharma. Durch die Beteiligung der Novartis Pharma AG wird sich die zur Verfügung stehende Investitionssumme auf insgesamt 160 Mio. EUR erhöhen.

„Wir sind der Ansicht, dass große weltweite Pharmakonzerne zunehmend in den Mikrobiombereich investieren, um neue Wege zu finden, um Forschung zu betreiben und Wirkstoffe mit begleitender Diagnostik zu entwickeln, insbesondere für Infektionserkrankungen, Magen-Darm-Erkrankungen und weitere Indikationen sowie immunonkologische Ansätze“, äußerte sich so Isabelle de Cremoux, CEO und Managing Partner von Seventure. „Das sehr rasche Voranschreiten der Mikrobiomforschung gibt einige Antworten auf das wachsende Problem der chronisch entzündlichen Krankheiten. Sie zielt auf ihre Behandlung und Vorbeugung ab und wirkt sich in erheblichem Maße auf die Pharma-, Lebensmittel- und Diagnostikindustrie aus“, so de Cremoux.

Health for Life Capital stützt sich auf ein breites Netz industrieller Partner, wie Danone, Tereos, Lesaffre und Bel, Tornier sowie wissenschaftliche Experten, etwa des Institut National de Recherche Agronomique, des Danish Technology Institutes oder die Technische Hochschule Chalmers in Göteborg.

Seventure Partners gilt als eines der führenden Risikokapitalunternehmen in Europa. Die Gesellschaft investiert seit 1997 in Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial im Bereich digitaler Technologien in Frankreich und Deutschland und in die Biowissenschaften in Europa und Nordamerika. Das verwaltete Vermögen betrug Ende 2014 mehr als 500 Mio. EUR.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.