Werbung

Im Rahmen der aktuellen Kapitalmaßnahme hat die Medigene AG nun den Bezugspreis für den Erwerb neuer Aktien festgelegt. Dieser liegt bei 8,30 EUR je neuer Aktie. Wie das Unternehmen weiter mitteilte, endet die Bezugsfrist voraussichtlich am 30. Juni um 12 Uhr (MESZ).

Wie schon bei Bekanntgabe der Bar-Kapitalerhöhung am 12. Juni 2015 angekündigt, entspricht der nun festgelegte Bezugspreis dem volumengewichteten Durchschnittskurs der Medigene-Aktie im elektronischen Handelssystem XETRA der Frankfurter Wertpapierbörse vom Beginn der Bezugsfrist am 16. Juni bis zum Handelsschluss des 25. Juni 2015 in Höhe von 8,80 EUR abzüglich eines Abschlags in Höhe von 5,7%. Etwaige nicht bezogene neue Aktien werden zum selben Preis ausgewählten institutionellen Investoren im Rahmen von Privatplatzierungen zum Erwerb angeboten.

Medigene plant, im Rahmen der Kapitalerhöhung bis zu 5,6 Mio. neue Aktien gegen Bareinlagen für die klinische und präklinische Weiterentwicklung seiner Immuntherapie-Plattformen auszugeben. Das börsennotierte Biotech-Unternehmen (Frankfurt: MDG1, Prime Standard) mit Hauptsitz in Martinsried bei München konzentriert sich auf die Entwicklung personalisierter Immuntherapien mit Schwerpunkt auf Blutkrebserkrankungen.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.