Werbung

Am 4. April findet in Hamburg der erste „Stem Cell Community Day“ statt. Unter dem Titel „Bioprocessing Technologies in Stem Cell Research: Challenges and Chances for Commercialization“ wollen Experten den derzeitigen Wissensstand, Perspektiven und Herausforderungen in der Produktion von Stammzellen für Forschung und Medizin diskutieren.

Als Keynote Sprecher werden Steve Oh, PhD vom Bioprocessing Technology Institute in Singapur, Dr. Stefan Braam, CEO von Pluriomics aus den Niederlanden und Todd McDevitt, PhD von den Gladstone Institutes in den USA teilnehmen. Besucher erwartet dann neben Vorträgen auch Posterpräsentationen mit Preisverleihung und die Möglichkeit Geräte und Verbrauchsmaterialien zum Kultivieren von Stammzellen kennenzulernen.

Den wissenschaftlichen Vorsitz der Veranstaltung hat Dr. Robert Zweigerdt von den Leibniz Forschungslaboratorien für Biotechnologie und künstliche Organe (LEBAO) an der Medizinischen Hochschule Hannover.

Es benötigt zuverlässige Methoden

Ausgerichtet wird das Treffen vom Hamburger Life-Science-Unternehmen Eppendorf. „Die kommerzielle Verwendung von Stammzell-basierten Technologien erfordert zuverlässige Methoden zur Produktion von Stammzellen in großem Maßstab“, sagte Dr. Karl Rix, Vice President Marketing, Portfolio & Support Bioprocess, von Eppendorf.

Die Veranstaltung findet im Hotel Crowne Plaza Hamburg – City Alster statt. Interessierte können sich bis zum 29. März unter www.stemcellday.de registrieren. Poster-Abstracts können bis zum 10. März eingereicht werden.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.