Werbung

BIOTRONIK, ein Hersteller kardio- und endovaskulärer Medizintechnik, hat die CE-Zulassung und die Ergebnisse einer Pilotstudie zur Leistungsfähigkeit seines BioMonitor 2 bekanntgegeben. Die Ergebnisse wurden kurz vor dem anstehenden Jahreskongress der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) in London veröffentlicht.

Das Gerät wurde zum Langzeitmonitoring von Patienten mit Vorhofflimmern, Synkopen (Kreislaufkollaps), Bradykardie (langsamen Herzschlag) und Tachykardie (Herzrasen) entwickelt. Es verfügt über eine EKG-Aufzeichnungskapazität von 60 Minuten und kann täglich bis zu sechs EKG-Sequenzen per Home Monitoring übertragen. Der BioMonitor 2 lässt sich demnach in weniger als zwei Minuten in Herznähe unter der Haut einsetzen und weist hohe R-Wellenamplituden zur einfacheren Bestimmung des Herzrhythmus auf. Weiterhin erzielt er auf Grundlage der BIOTRONIK Home Monitoring-Technologie eine Übertragungsrate von über 90%.

Die positiven Ergebnisse der Pilotstudie sollen nun die Einführung des BioMonitor 2 auf dem europäischen Markt unterstützen. „Dank der präzisen Erfassung von Daten durch den Herzmonitor, dessen Aufzeichnungskapazität sowie der gesicherten Datenübertragung sind Ärzte jederzeit über den Gesundheitszustand ihres Patienten im Bilde“, fasst Manuel Ortega, Senior Vice President bei BIOTRONIK, zusammen.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.