Die Euronext hat ihren Jahresrückblick „Biotech Barometer 2018“ veröffentlicht. Demnach gab es an der Mehrländerbörse 2018 erneut vier Börsengänge von Biotech-Unternehmen (aus den Bereichen Therapie und Diagnostik). Die Neulinge an der Mehrländerbörse waren Acacia Pharma, Medincell, Voluntis und Predilife. Insgesamt haben diese vier Unternehmen durch den Börsengang 105,1 Mio. EUR eingesammelt.

Zum Vergleich: 2017 lag das Volumen bei 117,7 Mio. EUR. Auch im Vorjahr gingen mit Lysogene, Inventiva, Theranexus und Advicenne vier Biotechs an die Börse. 2016 gab es ebenfalls vier Biotech-IPOs an der Euronext.

Euronext bleibt größte Tech-Börse in Europa / 52 gelistete Biotech-Unternehmen

Mit derzeit 350 börsennotierten Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Medien und Telekommunikation (TMT), Cleantech, Medtech und Biotech verfügt die Euronext über die größte Anzahl an börsennotierten Technologieunternehmen in Europa und gilt weltweit als die größte Börse für Medizintechnik und zweitgrößte Börse für Biotechnologie (mit 52 gelisteten Unternehmen).

Vielfach Erfolge im operativen Geschäft

Die an der Euronext börsennotierten Biotechnologie-Unternehmen waren auch 2018 sehr erfolgreich im Rahmen von sogenannten Secondary Offerings: Transaktionen, bei denen ein bereits börsennotiertes Unternehmen (z.B. bei Durchführung einer Kapitalerhöhung) erneut Aktien an der Börse anbietet. 2018 lag das Volumen der Zweitplatzierungen bei den gelisteten Biotech-Unternehmen bei 1,64 Mrd. EUR und damit auf dem gleichen Niveau wie im Jahr 2017 (1,66 Mrd. EUR).

Sebastian Grabert, Director und Deutschland-Repräsentant der Euronext, erläutert: „52 innovative Biotech-Firmen sind an der Euronext gelistet und haben so Zugang zu internationalen Investoren, die sie fortlaufend bei der Finanzierung über den Kapitalmarkt unterstützen. Auch im vergangenen Jahr haben diese Biotechs im Rahmen von Erst- und Zweitplatzierungen mehr als 1,7 Mrd. EUR über den Kapitalmarkt eingesammelt, um kontinuierlich in Forschung und Entwicklung investieren zu können.“

BiotechBourse Index mit Performance von 26%

Der BiotechBourse Index der an der Euronext notierten Biotech-Aktien (50 Unternehmen sind im Index enthalten) erzielte seit 2014 eine Performance von 26%. Im Jahr 2018 zeigten diese 50 Unternehmen eine sehr unterschiedliche Entwicklung: Nach einem nahezu stabilen ersten Halbjahr (+ 2%) fiel der Index im zweiten Halbjahr um 22,5%, Hintergrund war das vor allem für Small- und Midcaps ungünstige Marktumfeld.

2018 fanden drei Übernahmen von börsennotierten Biotech-Unternehmen statt: in Belgien wurde Tigenix von Takeda gekauft und Ablynx von Sanofi. Zudem gab es in Frankreich die Übernahme von TxCell durch Sangamo.

Viele an der Euronext gelisteten Biotech-Unternehmen konnten 2018 wichtige Erfolge im operativen Geschäft melden: Insgesamt schlossen sie 12 Forschungspartnerschaften mit Pharmaunternehmen ab: Poel mit Roivant, OSE Immuno mit Boeringher, Pharnext mit Tasly, Adocia mit Tonghua Dongbao, Onxeo mit SWK Holdings, Galapagos mit Novartis, Transgene mit Tasly, Neovacs mit Biosense, Lysogene mit Sarepta, Innate mit AstraZeneca, Argenx mit Janssen sowie Nikox mit Ocumension.

Bildnachweis: Pavel Ignatov – stock.adobe.com.