Werbung

Die Fusion der Bellevue Asset Management AG mit der im September 2014 von der Zürcher Kantonalbank erworbenen Adamant Biomedical Investments AG (Adamant) ist nach Zustimmung der FINMA nun offiziell vollzogen. Damit geht das gesamte Fonds-Angebot von Adamant sowie das Mandatsgeschäft mit einem Kundenvermögen von 831 Mio. CFH (rund 810 Mio. EUR) auf Bellevue Asset Management über.

Mit dem Zusammenschluss will Bellevue Asset Management seine Anlagekompetenz und Produktpalette im Healthcare-Sektor qualitativ und quantitativ verstärken und strebt die international führende Position in diesem Bereich an. Bellevue Asset Management verwaltet gegenwärtig Kundenvermögen von über 5.5 Mrd. CFH (rund 5,4 Mrd. EUR).

Das neunköpfige Team unter der Leitung von Dr. Cyrill Zimmermann wird nun auch die Verantwortung für das Fonds- und Mandatsgeschäft im Healthcare-Bereich von Bellevue Asset Management übernehmen. Zugleich wird die Marke „Adamant“ auf Produktstufe weitergeführt. Die BB Biotech AG, ein wichtiges Produkt von Bellevue Asset Management, wird weiterhin durch das Team unter der Führung von Dr. Daniel Koller betreut.

André Rüegg, CEO Bellevue Asset Management, zeigt sich erfreut: „Die vollzogene Fusion stellt einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung von Bellevue Asset Management dar und ermöglicht uns interessante Wachstumsperspektiven, national und international. Gleichzeitig profitieren unsere Kunden von einer erweiterten Produktpalette.”

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.