[01] IR-BENCHMARK 2004

Die Kölner NetFederation GmbH hat für ihre jährliche IR-Benchmark die Online-IR-Auftritte von 110 Unternehmen aus DAX, MDAX und TecDAX – also dem HDAX – analysiert und kam zu überraschenden Ergebnissen.Das Feld ist erstaunlicherweise nicht enger aneinandergerückt, sondern hat sich weiter auseinandergezogen. So stehen 16 Gewinnern (Unternehmen, deren Ergebnisse sich um mehr als 5% verbessert haben), 36 Verlierer gegenüber (Unternehmen, deren Ergebnisse 5 Prozentpunkte nachgegeben haben).Daraus läßt sich nicht in allen Fällen schließen, dass Websites schlechter geworden sind oder vernachlässigt wurden. Diese Entwicklung reflektiert vielmehr häufig die Tatsache, dass die Anforderungen an die Online-Finanzkommunikation gestiegen sind und viele Websites diese Trends noch nicht nachvollzogen und deshalb Nachholbedarf haben. Die Standards des Mediums Internet entwickeln sich auch im neuen Jahrtausend immer noch in einem schnelleren Rhythmus als es die einzelnen Websites tun.Während Bayer den Gesamtsieg erringt, finden sich ausgerechnet fünf TecDAX-Unternehmen am unteren Ende des Rankings – mit Aixtron als Schlußlicht.Die Ergebnisse im Einzelnen:

Gesamtranking 1. Bayer 2. Deutsche Post 3. ThyssenKrupp 4. TUI 5. Metro 6. BASF 7. Hannover Rück 8. Münchener Rück 9. Deutsche Telekom 10 RWEDAX 1. Bayer 2. Deutsche Post 3. ThyssenKrupp

MDAX 1. Hannover Rück 2. Deutsche Postbank 3. Deutsche EuroShop

TecDAX 1. Epcos 2. T-Online 3. REpower Systems

Mehr Informationen unter http://www.ir-benchmark.de/ http://www.handelsblatt.com/

—————————————————————–

[02] IR WEBSITES GLOBAL RANKINGS AND AWARDS 2005Eines der umfangreichsten weltweiten Online-IR-Rankings ist das von www.irglobalrankings.com, das in diesem Jahr zum siebten Mal ermittelt wurde. Neben den durch Experten vorgenommenen Bewertungen von IR-Website (TOP-Award) und Online-Geschäfts- bericht (RAO-Award) gibt es mit dem POP+ auch einen Publikumspreis. An dem diresjährigen Wettbewerb beteiligten sich 426 Unternehmen aus 42 Ländern. Aus Deutschland nahmen so viele Unternehmen teil, dass es eigene Länderawards zu gewinnen gab. Auch in diesem Ranking hatte Bayer (sogar europaweit) klar die Nase vorn.

TOP5 Europa 1. Bayer 2. BASF 3. Stora Enso 4. SCA 5. Deutsche PostTOP5 Deutschland  1. Bayer 2. BASF 3. Deutsche Post 4. adidas-Salomon 5. E.ON

TOP-Sieger nach Branchen Conglomerates & Industrials: Bayer Electric & Water Utilities: E.ON Consumer Products: adidas-SalomonRAO1 Deutschland adidas-SalomonRAO-Sieger nach Branchen Consumer Products: adidas-Salomon

POP+ Sieger Deutschland  adidas-Salomon

POP+-Sieger nach BranchenTechnology: SAP

Mehr Informationen unter http://www.irglobalrankings.com/irglobal/html/2005_galeria_london.htm

—————————————————————–

[WERBUNG] 

Directors‘ Dealings jetzt auch bei EquityStory AG!

Ab Januar 2005 bietet die EquityStory AG einen Meldeservice für Directors‘ Dealings an. Emittenten und der definierte Personenkreis melden Wertpapiergeschäfte anhand bequemer Eingabemasken online. Nutzen Sie auch hier unsere FlatFee!

Fordern Sie weitere Informationen an: EquityStory AG, Robert Wirth, 089/2102 98 – 34, wirth@equitystory.com 

—————————————————————–

[03] BIRD-WAHL 2005

Fast jedes deutsche börsennotierte Unternehmen leistet sich eine eigene Investor-Relations Abteilung (IR), die nur für die Kommunikation mit Aktionären, potentiellen Investoren, Portfoliomanagern und Analysten zuständig ist. Doch wie erfolgreich kümmern sich die IR-Abteilungen um die Bedürfnisse speziell der Privatanleger?Stimmen Sie darüber ab, welches Unternehmen diese Aufgabe besonders gut erfüllt – und welches nicht. Ihr Urteil wird darüber mitentscheiden, welche AGs den neuen Preis „BIRD – Beste Investor Relations Deutschlands“ erhalten werden.Diese Umfrage richtet sich ausschließlich an Privatanleger; um eine unabhängige Bewertung zu gewährleisten, sind Mitarbeiter und Organe aller Unternehmen aus DAX, MDAX, TecDAX und SDAX sowie ihre Familienangehörigen von der Teilnahme ausgeschlossen.Mehr Informationen unter http://www.boerse-online.de/bird2005

—————————————————————–

[04] ONLINE-IR NICHT RELEVANT?

In einer zweiwöchigen nicht-repräsentativen Online-Umfrage des Handelsblatts zum Thema „Welche Erfahrungen machen Sie mit Unternehmenswebseiten für Anleger?“ antworteten bisher 65 Personen wie folgt:10,77 %: Ich fühle mich meist gut informiert 40,00 %: Nur einige Seiten geben wertvolle Infos 49,23 %: Ich nutze die Seiten nicht für meine Anlage-EntscheidungDie Umfrage läuft noch bis zum 2. März unter http://www.handelsblatt.com/umfrage

—————————————————————–

[WERBUNG] 

GoingPublic Magazin – Das Kapitalmarktmagazin fur Emittenten und Investment Professionals

Jetzt drei Monate kostenlos kennenlernen! https://www.goingpublic.de/abo

Soeben erschienen: Ausgabe 03/2005

Was erwarten Fondsmanger von der IR-Arbeit?

Interview mit Karl Fickel, Lupus alpha

DIRK IR-Corner: Trends und Herausforderungen bei der IR-Arbeit

Serie Effektive Finanzkommunikation: Ist die Wirkung von IR-Arbeit meßbar?

Geschäftsberichte online – einfach, schnell, günstig ins Internet

FinancialTalk mit Ralf Klenk, CEO; Bechtle AG

Der Entwurf des Wertpapierprospektgesetzes (WpPG)

Titelthema Genußscheine: Ausgestaltungsmöglichkeiten, Pooling, Bilanzierung