Werbung

Die seit 2011 im Entry Standard der Frankfurter Börse notierte Williams Grand Prix Holdings veröffentlichte gestern ihre Geschäftszahlen für 2015 und verzeichnete dabei ein deutliches Wachstum: So stieg der Umsatz der Gruppe im letzten Jahr um 40% auf 125,6 Mio. GBP. Auch das EBITDA verbesserte sich von -37 Mio. GBP auf -2,7 Mio. GBP im Gesamtjahr 2015.

Finanzzahlen Williams Group
Finanzzahlen Williams Group

Das deutliche Wachstum sei vor allem auf die steigenden Vermarktungs-Rechte und das verbesserte Sponsoren-Einkommen während der Formel-1-Saison 2014 zurückzuführen.

Auch im Geschäftsbereich der Formel 1 kletterte der Umsatz von 70,2 Mio. GBP im Jahr 2014 auf 101,5 Mio. GBP 2015. Das EBITDA stieg im vergangenen Geschäftsjahr sogar  von -31,5 Mio: GBP auf 0,2 GBP. Der Bereich „Advanced Engineering“ erzielte ein Umsatzplus von knapp 20% auf 21, 3 Mio. GBP sowie ein verbessertes EBITDA von 2,1 Mio. GBP (2014: 1,5 Mio. GBP).

„Das Geschäftsjahr 2015 zeigt eine deutliche Verbesserung mit einem starken Umsatzwachstum und einem positive Cashflow. In den vergangenen zwei Jahren haben wir unser Geschäftsmodell komplett restrukturiert und das Ergebnis spiegelt sich positiv in unseren Finanzzahlen wider“, so  Mike O’Driscoll, CEO der Williams Group.

WGPH (Williams Grand Prix Holdings) ist die Holdinggesellschaft der Williams-Group, die u.a. Unternehmen wie Formel 1 (F1) und Williams Grand Prix Engineering beinhaltet.

 

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.