Werbung

In einem Gemeinschaftsprojekt von Thomson Reuters Extel, der WirtschaftsWoche und dem DIRK wird im Rahmen der DIRK-JahresKonferenz am 17. Juni der Sieger des „Deutsche Investor Relations Preis 2014“ gekürt. Dabei wird die  herausragende Investor Relations-Arbeit in insgesamt neun Kategorien ausgezeichnet.

Wie wichtig der alljährlich verliehene Preis für die IR-Arbeit ist, erläutert Kay Bommer, Geschäftsführer des DIRK: „Die IR-Arbeit deutscher Unternehmen, sowohl im Eigen- als auch im Fremdkapitalbereich, genießt global ein hohes Ansehen. Wir freuen uns, gemeinsam mit unseren Partnern Thomson Reuters Extel und der WirtschaftsWoche auch hinsichtlich der Qualität und der Unabhängigkeit bei der Bewertung dieser Arbeit den Maßstab setzen zu können.“

Die Nominierten der einzelnen Kategorien sind:

DAX30

Allianz SE
Bayer AG
Deutsche Telekom AG

MDAX

Celesio AG
Hugo Boss AG

ProSiebenSat.1 Media AG

SDAX

alstria office REIT-AG
GfK SE

TOM TAILOR Holding AG

TecDAX

AIXTRON SE

Dialog Semiconductor PLC Software AG

Fixed Income IR

Allianz SE

METRO AG
RWE AG

 

IR-Manager DAX30

Christian Becker-Hussong,

Munich RE

Alexander Rosar,

Bayer AG

Oliver Schmidt,

Allianz SE

IR-Manager MDAX

Markus Georgi,

Celesio AG

Dirk Voigtländer,

ProSiebenSat.1 Media AG

Dennis Weber,

Hugo Boss AG

 

IR-Manager SDAX

Ralf Dibbern,

alstria office REIT-AG

Bernhard Wolf,

GfK SE

Felix Zander,

TOM TAILOR Holding AG

 

IR-Manager TecDAX

John Gilardi,

 QIAGEN N.V.

Guido Pickert,

AIXTRON SE

Otmar Winzig,

Software AG

 

 

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.