Werbung

Die  OTI Greentech AG hat ihre vorläufigen Geschäftszahlen für 2015 vorgelegt: So lagen die ungeprüften  pro-forma Umsätze der  Umwelttechnologie-Gruppe im letzten Jahr bei rund  8,7 Mio. EUR und damit unter der zuletzt kommunizierten Zielgröße von 10 Mio. EUR.

Grund dafür seien diverse Projektverschiebungen, wovon besonders die Konzerngesellschaft VTT Maritime betroffen sei . Der Vorstand von OTI Greentech ist jedoch zuversichtlich, dass die Umsätze bereits im ersten Halbjahr des laufenden Jahres nachgeholt werden können.

Das abgelaufene Jahr stand vor allem im Zeichen des operativen Aufbaus und der Schaffung der Strukturen für eine positive künftige Unternehmensentwicklung. Dazu gehörte neben der Integration der einzelnen Konzerngesellschaften die Erschließung neuer Geschäftsfelder, der Ausbau der Finanzmittelbasis sowie die Verringerung der Kostenbasis. Die Maßnahmen werden laut Unternehmensangabe ihre volle  Wirkung im Geschäftsjahr 2016 entfalten.

Das pro-forma EBITDA entsprach 2015 mit rund -2,2 Mio. EUR den Erwartungen.

Nachdem im Jahr 2015 noch erhebliche Aufwendungen im Zusammenhang mit der Aufnahme der Börsennotierung im Rahmen eines Reverse Mergers sowie durch die Integration und Zusammenführung der Gesellschaften der Gruppe entstanden sind, rechnet OTI Greentech bereits 2016 mit positiven Effekte aus der Neuaufstellung. Besonders VTT und Rada könnten von den anstehenden Projekten in diesem Jahr überdurchschnittlich profitieren.

Positive Ergebniseffekte dürften 2016 auch aus dem Abbau der Minderheitsanteile im Konzern resultieren: So hat OTI Greentech zum Jahresende 2015 die ausstehenden 49 % an Visionaire Energy sowie die ausstehenden 44.8 % an VTT Maritime erworben. VTT Maritime erwartet sowohl im Bereich der wiederkehrenden Umsätze, als auch im Projektgeschäft, sehr gute Umsatz- und Ertragssteigerungen im laufenden Jahr. Vor diesem Hintergrund erwartet die Gesellschaft eine Umsatzverdopplung für 2016 sowie ein ausgeglichenes Ergebnis.

Die endgültigen testierten Zahlen der Einzelgesellschaften sowie ein Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2015 sollen Anfang des zweiten Quartals  veröffentlicht werden.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.