Werbung

Die Seele Group wurde 1984 gegründet und hat sich in sehr kurzer Zeit zu einem auf dem Weltmarkt führenden Unternehmen auf seinem Spezialgebiet entwickelt: der Realisierung architektonisch anspruchsvoller Projekte in Verbindung mit dem Bauelement Glas. Internationale Aufmerksamkeit erntete das in Gersthofen bei Augsburg beheimatete Unternehmen mit dem Gewinn des Auftrags für den neuen Apple-Campus, für den Tausende gebogene Groß-Elemente aus Glas in die USA geliefert wurden.

Glaser plus Stahlbauer gleich Spitzenunternehmen
Handwerk hat goldenen Boden – die alte Volksweisheit trifft hier in besonderem Maße zu: 1984 bündelten Glasermeister Gerhard Seele und Stahlbau-Konstrukteur Siegfried Goßner ihr Know-how in einem gemeinsamen Unternehmen in Gersthofen zusammen. Es entwickelte sich die Geschichte zweier Tüftler. Schon im ersten gemeinsamen Jahr wurden neue Techniken entwickelt und zum Patent angemeldet. Regionale Bauten sorgten für Aufmerksamkeit, es folgten schnell Großprojekte wie die Leipziger Messe oder das Design Center Linz. Die Entwicklung gestaltete sich extrem rasant, zehn Jahre nach der Gründung hatte Seele seine Mitarbeiter- und Umsatzzahlen bereits verzehnfacht.

Die Unternehmensgründer starteten früh mit der Internationalisierung, schon 1994 wurden Standorte in Österreich und Hongkong sowie Verkaufsniederlassungen in Frankreich und Großbritannien gegründet. 1996 folgte die Gründung einer zusätzlichen Produktionsstätte in Pilsen sowie der Start in Singapur und 2001 in den USA. Bei aller Internationalisierung vernachlässigte Seele den Standort Deutschland nicht, hier wurde im Jahr 2004 eine neue Produktionshalle gebaut. Eine Vertretung in Dubai lässt Seele seit zwölf Jahren vom Bauboom am Golf partizipieren, das Thema Glasveredlung wurde aufgegriffen. Mit dem Zukauf der covertex GmbH schließlich erweiterte Seele 2007 seine Produktpalette um Membran- und Gewebekonstruktionen.

Seit 2013 bietet Seele als Fassadenbau-Spezialist eine neuartige Fassadengeneration – die integrative Glasfassade iconic skin SCF (Self Conditioning Façade) und das großformatige Glas Sandwich Paneel (GSP) an. Im Liefergeschäft hat sich die Firma sedak GmbH & Co. KG als weltweit führender Glasveredeler im Bereich von Isolier- und Sicherheitsgläsern in überdimensionalen Formaten bis zu 15 m x 3,2 m etabliert. „Die wegweisenden Veredelungstechnologien schaffen einzigartige Gestaltungsfreiheiten für Architekten. Der hohe Automatisierungsgrad und Fertigungsanlagen auf dem neuesten technologischen Stand ermöglichen die wirtschaftliche Produktion von Gläsern in Maximalformaten. Die 2007 gegründete sedak beliefert immer stärker Direktkunden im Bereich Fassaden- und Metallbau sowie andere Glashersteller und dient den operativen Gesellschaften im Konzernverbund als Basislieferant für innovative Glasprojekte“, lässt das Unternehmen wissen.

1
2