Werbung
Frost & Sullivan
Quelle: Frost & Sullivan

Zum ersten Mal fand in Deutschland der Growth, Innovation & Leadership Kongress GIL 2013 von der Beratungsfirma Frost & Sullivan statt. Mehr als 100 Führungskräfte kamen im Jumeirah Hotel in Frankfurt zusammen, um über Wachstums- und Innovationsstrategien zu diskutieren. Dabei ging es vor allem um Wachstumschancen und Technologietrends in den Bereichen Energie, Mobilität und Healthcare.

„Der Schlüssel zu zukünftigem Wachstum und Innovation liegt im Verstehen der Konvergenz verschiedener Industrien und Produkte, der Kooperation zwischen Unternehmen, aber vor allem auch in der Einstellung der Managementteams eines Unternehmens“, fasste Klaus Huhn, Head of German Operations bei Frost & Sullivan die Ergebnisse verschiedenen Präsentationen zusammen.

Neben den Frost & Sullivan-Vorträgen zu Megatrends und deren potenziellen Auswirkungen auf Deutschland, gab es mit den Präsentationen von der Fraunhofer-Gesellschaft, der Deutschen Bahn, Landis+Gyr, Sorrento Therapeutics sowie Benteler Automobiltechnik auch verschiedene Praxisbeispiele.

Dabei kam man zu dem Ergebnis, dass sich aufgrund der Integration gegenwärtiger Produkte, Technologien und Industrien neben neuen Industrien auch ganz neue Geschäftsmodelle sowie neue Wettbewerbsverhältnisse entwickeln werden. „In 2020 wird es Roboter in deutschen Haushalten geben, digitale persönliche Assistenten, die unseren Alltag organisieren, und Autos, die uns fahrerlos und mit innovativen Assistenzfunktionen ausgestattet durch den Verkehr lotsen“, schätzt Sarwant Singh, Senior Partner und Global Practice Director Automotive & Transportation,  die Zukunft ein. Dabei sei jedoch festzuhalten, dass es nicht unbedingt traditionelle Marktteilnehmer seien, sondern vielmehr industriefremde Neueinsteiger, so Singh weiter.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.