Werbung

Dürr Technologies hat die Übernahme der Aktienmehrheit an der HOMAG Group,  einer 100%ige Tochtergesellschaft der Dürr AG, abgeschlossen. Dürr hatte am 15. Juli 2014 berichtet, dass Vereinbarungen zum Erwerb von insgesamt 53,7% der HOMAG-Aktien mit verschiedenen Großaktionären geschlossen wurden.

Nach der erforderlichen Zustimmung der relevanten Kartellbehörden im In- und Ausland hat Dürr nun zum 10. Oktober 2014 die Aktienmehrheit an der HOMAG Group erworben.

„Die Mehrheitsbeteiligung von Dürr ist ein Meilenstein in unserer Unternehmensentwicklung – wir gehören nun zu einem leistungsfähigen Maschinen- und Anlagenbaukonzern. Beide Seiten werden von der Zusammenarbeit profitieren,“ sagte der Vorsitzender des Vorstands der HOMAG Dr. Markus Flik zur Übernahme

Das freiwillige öffentliche Übernahmeangebot, das Dürr den übrigen HOMAG-Aktionären gemacht hatte und das am 7. Oktober 2014 endete, wurde für rund 2% der Aktien angenommen. Außerdem ist Dürr dem Aktienpool der Familie Schuler und der Klessmann Stiftung, der selbst knapp 22% der Aktien hält, mit 3% seiner Aktien beigetreten. Der Aktienpool wird dem geplanten Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag zwischen Dürr und der HOMAG Group  zustimmen. Für einen solchen Beschlussgegenstand kann Dürr in Hauptversammlungen der HOMAG Group insgesamt 77,9% der Stimmen zugreifen.

Die HOMAG Group ist somit seit dem 1. Oktober 2014 im Dürr-Konzern vollkonsolidiert.

 

 

 

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.