Werbung

Um 61% stieg das Handelsergebnis auf 16,2 Mio. EUR an, womit der Start ins neue Jahr nach aktuellen Geschäftsberichten für die Baader Bank äußerst erfreulich ausfiel. Deutlich erhöht hat sich auch das Provisionsergebnis, das um 25% auf 12,9 Mio. EUR kletterte, was fast vollständig auf die Tochtergesellschaft Helvea, deren Zahlen im Vorjahresergebnis noch nicht vorlagen, zurückzuführen ist.

Das Betriebsergebnis beläuft sich auf knapp 3,3 Mio. EUR, während es im Vorjahreszeitraum  noch 0,7 Mio. EUR waren. Bemerkenswert sei vor allem, dass ein erheblicher Anteil der Ergebnisbeträge aus dem operativen Geschäft stamme – im Vorjahr dagegen waren die Ergebnisse überwiegend durch Wertaufholungen und Gewinnrealisierungen geprägt.

Das Ergebnis nach Steuern lag am Ende des ersten Quartals bei 2,6 Mio. EUR, während es im Jahr davor 0,3 Mio. EUR waren.  Die Aktie der Baader Bank stieg bis zur Stunde um 4% auf 2,85 EUR.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.